Foto: Screenshot YouTube
Foto: Screenshot YouTube

Hässliche Szenen beim schottischen Derby in Edinburgh: Während des Spiels zwischen Hearts of Midlothian und dem Hibernian FC, ist Torhüter Zdenek Zlamal von einem Zuschauer niedergeschlagen worden. Auch Trainer Neil Lennon sackte kurz vor Schluss nach einer Fan-Attacke zusammen.

Auslöser für die hitzige Stimmung im Stadion war zunäscht ein rüdes Foul von Florian Kamberi was eine Rudelbildung und ein Platzverweis zur Folge hatte. Das Unfassbare passierte dann noch während der Behandlungspause des gefoulten Spielers: FC-Torhüter Zdenek Zlamal wollte hinter seinem Tor einen Ball holen, als er von einem Hearts-Fan mit einem Faustschlag ins Gesicht niedergestreckt wurde.

Konsequenzen für das Spiel hatte das zunächst keine, doch die Stimmung kochte weiter über. Als den Gastgebern in der Nachspielzeit der vermeintliche Siegtreffer wegen einer Abseitsstellung aberkannt wurde, ließ sich Hibs-Trainer Neil Lennon zu einer provokanten Geste in Richtung der Hearts-Fans hinreißen und wurde prompt von einer Münze am Kopf getroffen.

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Video laden

Lennon sackte daraufhin zusammen und musste behandelt werden. Ernsthaft verletzt wurde er nicht, das Verhalten der Fans verurteilte er später als widerwärtig und inakzeptabel. Man werde zwar sagen, dass er die Menge angeheizt habe, aber er hätte mit seiner Provokation einfach nur ein bisschen von dem zurückgegeben, was er über die 90 Minuten habe erfahren müssen.

Mit welchen Strafen nun zu rechnen ist, ist noch unklar. Die schottische Polizei hat die Aussagen von Torwart Zlamal und Trainer Lennon bereits aufgenommen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!