Foto: Screenshot Twitter
Foto: Screenshot Twitter

Früher galt mal Boxen als brutale Sportart. Dann kam MMA. Wem die Kämpfe in der UFC zu unblutig sind, für den hätten wir da vielleicht das Richtige: Bare Knuckle Fighting Championship! Hier hauen sich Kampfsportler ohne Handschuhe auf die Mütze. Das Ergebnis ist verheerend wie der Kampf Artem Lobov gegen Jason Knight eindrucksvoll beweist. Was meint ihr: Wer hat diesen Kampf wohl gewonnen?

Die Fotos, die beide Kämpfer aus dem Krankenhaus posteten, zeigen zwei vom Kampf gezeichnete Männer. Viele Cuts, viel Blut, zugeschwollene Augen, vielleicht auch den ein oder anderen gebrochenen Gesichtsknochen. So sehen zwei Bare-Knuckle-Fighter nach fünf langen Runden eben aus. Bare Knuckle, das heißt übersetzt nackte Fingerknöchel und ist in den USA eine der jüngsten Kampfsport-Attraktionen. Wie der Name schon sagt, treten die Kämpfer hier in einem Boxkampf gegeneinander an, allerdings ohne Handschuhe.

Der Fighter rechts im Bild, Artem Lobov, Kampfname „The Russian Hammer“, ist Kampfsport-Fans bestens bekannt. Er nahm bislang an 30 offiziellen MMA-Kämpfen teil (13 Siege) und gehörte in der UFC jahrelang zum Camp von Superstar Conor McGregor. Anfang des Jahres gab er seinen UFC-Rücktritt bekannt und unterzeichnete später einen Drei-Kämpfe-Vertrag mit der Bare Knuckle Fighting Championship. Seit 2018 wurden in diesem Verband erst vier Kämpfe offiziell veranstaltet. 

Nun kam es in Biloxi im US-Bundesstaat Missouri zum fünften blutigen Aufeinandertreffen. Lobovs Gegner: Jason „The Kid“ Knight, ebenfalls ein erfahrener Kampfsportler, der bei 26 MMA-Kämpfen 20 Siege einstreichen konnte. Er verabschiedete sich 2018 aus der UFC und gab ebenfalls nun sein Debüt ohne Handschuhe.

Nach fünf blutigen und brutalen Runden hatte Lobov für die Kampfrichter die Nase vorn. Einstimmig erklärten sie Lobov zum Sieger des Fights. Beide Kämpfer posteten Bilder aus dem Krankenhaus, in dem ihre Wunden nach der wilden Schlägerei versorgt wurden. Während Lobov zu seinem Foto die augenzwinkernde Frage stellte, ob einer seiner Twitter-Follower vielleicht ein Pflaster griffbereit habe, schrieb der Verlierer: „Ich sehe immer noch gut aus.“

Den Humor haben die beiden immerhin nach der Schlägerei noch nicht verloren.

Schaut euch hier das Video an:

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!