Australian Open Serena Williams Outfit
Foto: AAP Image/Dave Hunt/dpa

Mehr noch als mit ihrem lockeren Sieg gegen Laura Siegemund hat Serena Williams wieder einmal mit einem extravaganten Outfit für Aufsehen gesorgt.

Bei ihrem 6:1, 6:1 gegen die deutsche Fed-Cup-Spielerin trug der 39 Jahre alte US-Tennisstar am Montag bei den Australian Open einen asymmetrisch geschnittenen Catsuit in den Farben Schwarz, Pink und Rot – inspiriert von der ehemaligen amerikanischen Weltklasse-Leichtathletin Florence Griffith-Joyner.

„Flo-Jo“ hatte 1988 bei den Olympischen Sommerspielen in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul drei Goldmedaillen im Sprint gewonnen. Sie war damals über 100 Meter, 200 Meter und in der 4×100-Meter-Staffel erfolgreich. Sie hält weiterhin die Weltrekorde über 100 und 200 Meter in der Leichtathletik, 1998 erstickte Florence-Joyner im Alter von 38 Jahren im Schlaf.

Wir haben Fotos vom neuen und schrillen Outfit von Serena Williams für euch zusammengestellt:

Serena Williams Melbourne Outfit
Schwarz, Pink und Rot sind die dominierenden Farben bei Serena Williams‘ Outfit in Melbourne. Foto: AAP Image/Dave Hunt/dpa

„Sie war eine tolle Athletin. Als ich aufgewachsen bin, habe ich immer ihre Mode gesehen, ihre tollen Outfits, die sie oft wechselte“, erzählte Williams in der digitalen Pressekonferenz, als sie auf ihren Einteiler mit einem kurz und einem langen geschnittenen Bein angesprochen wurde.

Australian Open Serena Williams
Inspiriert wurde das Outfit des Tennis-Stars durch die frühere Weltklasse-Leichtathletin Florence Griffith-Joyner, kurz „Flo-Jo“, genannt. Foto: AAP Image/Dave Hunt/dpa

Als ihr Ausrüster ihr diese Kollektion vorgeschlagen habe, dachte die Nummer zehn der Setzliste nur: „Oh mein Gott, es ist brillant.“

Serena Williams
Nicht ganz so schnell wie Florence Griffith-Joyner, aber Serena Williams ist immer noch fix auf den Beinen. Foto: AP Photo/Rick Rycroft

>> Alexander Zverev wird Vater, seine Ex-Freundin Brenda Patea ist schwanger <<

Doch nicht nur die 23-malige Grand-Slam-Turniersiegerin überraschte am ersten Turniertag. Deutschlands Spitzenspieler Alexander Zverev trug ein Muskelshirt und eine etwas weiter geschnittene Hose im Stile eines Basketballprofis. „Man muss sich ein bisschen dran gewöhnen“, sagte der 23 Jahre alte Hamburger schmunzelnd. „Es ist anders.“

Alexander Zverev Muskelshirt Australian Open
Muss sich an sein neues Outfit noch gewöhnen: Alexander Zverev. AAP Image/Dean Lewins/dpa

Sein Ausrüster suche immer wieder Leute, die gerne etwas ausprobieren, „und ich bin jemand, der gerne etwas ausprobiert“, sagte der Weltranglisten-Siebte nach seinem Erfolg gegen den Amerikaner Marcos Giron. Er habe im australischen Sommer in Melbourne auch „viel ärmellos trainiert“, berichtete Zverev. „Ich fühle mich relativ wohl in dem Outfit. Für mich ist es ganz cool.“

>> Alexander Zverev weist Gewalt-Vorwürfe von sich <<

Quelle: mit Agenturmaterial der dpa