Foto: Screenshot Youtube
Foto: Screenshot Youtube

Die Zuschauer trauen ihren Augen nicht. Das Spiel zwischen den beiden brasilianischen Fußball-Erstligisten Atlético Paranense und Atlético Mineiro wird in wenigen Sekunden angepfiffen – und Paranense-Keeper Aderbar Melo dos Santos Neto checkt in aller Seelenruhe kurz nochmal die Nachrichten auf seinem Handy.

Das hatte der 28-Jährige nämlich neben seinem Tor platziert. Was jedoch noch kurioser anmutet: Der Schlussmann tippt mit seinen Torwarthandschuhen auf dem Display herum. Geht das überhaupt?

Sei’s drum. Als der Anpfiff ertönt, legt Santos – unter diesem Namen ist er weitläufig bekannt, zumindest in Brasilien – das Smartphone brav beiseite und konzentriert sich auf die Partie. Allerdings erfolglos, denn sein Team verliert am Ende mit 1:2.