Achtung, fruchtiger wird’s heut‘ nicht mehr – und heißer auch nicht: Yulia Ushakova verzückt die Instagram-Gemeinde mit einem Oben-Ohne-Video.

Ihr kennt Yulia Ushakova nicht? Dann wird es höchste Zeit! Die 29-Jährige ist gebürtige Russin und arbeitet als Sportmoderatorin. Und sie ist gerade dabei, sich auch auf Instagram einen Namen zu machen. Denn zu ihren mehr als 500.000 Followern dürften sich nach der Veröffentlichung eines Videos, in dem sie nur ein Bikini-Unterteil trägt, noch einige mehr hinzugesellen.

Wer jetzt jedoch nackte Tatsachen erwartet, den müssen wir enttäuschen. Denn gewitzt wie sie ist, hat die sexy Blondine einen Trick, um die Instagram-Zensur zu umgehen: Sie hält sich einfach zwei Ananas vor die Brüste. Freches Früchtchen, unsere Yulia!

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Aufgenommen wurde das Ganze vor der thailändischen Insel Ko Phi Phi, wo es sich die Russin gerade offenbar ziemlich gut gehen lässt. Während eines Bootstrips genießt Ushakova das Leben sichtlich, lässt sich einfach mal fallen – und die Hüllen noch dazu. Ihren deutschen Kolleginnen macht sie damit mächtig Konkurrenz:

„Ich wünsche Euch allen so eine Stimmung. 🍍🍍🤪 Guten Morgen, Thailand! ☀️😘 Wir haben hier eine wirklich schöne Zeit auf dem Boot von @set_marine 🌊⛵️ Wir haben schon eine Million Bilder gemacht, die ich euch bald zeigen werde. 🤟🏽😎 Zwei Workouts pro Tag sowie Meeresfrüchte und psychologische Trainings halten uns fit!!! 🔥 Und wie geht es Euch so?“, schreibt die Russin zu dem Video.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Ushakova, die als Eishockey-Moderatorin für den HC Spartak Moskau arbeitet, durch nackte Haut auffällt. Treue Fans wissen: Auch ihr Hinterteil kann sich absolut sehen lassen!

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Mit dem aktuellen Ananas-Video hat sie mit mehr als 70.000 Aufrufen allerdings ihre persönliche Bestmarke geknackt.

Falls Euch Ushakova bekannt vorkommt, ihr aber nicht mehr wisst woher, helfen wir Euch gerne auf die Sprünge: Vor etwas mehr als einem Jahr sahen sich Yulia Ushakova und ihr Club Spartak Moskau nach einem ziemlich freizügigen Bild aus einem Behandlungszimmer Sexismus-Vorwürfen ausgesetzt.

Wir prognostizieren: Mit so viel Selbstbewusstsein wird sie noch einige Jahre auf der Erfolgswelle schwimmen!