Mehr als 30.000 Euro hat Yvonne Bar in ihren Körper investiert. Doch war der ganze Aufwand quasi „umsonst“? Die Influencerin hat den Mann fürs Leben nämlich noch nicht gefunden.

Lange, schwarze Haare, ein makelloses Gesicht, ein durchtrainierter Körper und eine üppige Oberweite. Dazu fast 900.000 Abonnenten auf Instagram. Das ist Yvonne Bar. Und eigentlich sollte es bei diesen Voraussetzungen ein Leichtes sein, einen Mann zu finden. Möchte man zumindest meinen. Doch ganz so einfach ist es dann doch nicht.

In der Schule wegen ihrer schmalen Figur gemobbt, entschied sich Yvonne Bar irgendwann dazu, in ihren Körper zu investieren. Drei Brust-OPs in den vergangenen sieben Jahren ließen ihre Körbchengröße von AA zu H anwachsen, darüber hinaus ließ sie sich Botox spritzen und den Hintern operieren. Kostenpunkt insgesamt: mehr als 30.000 Euro.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

„Ich habe schon immer gedacht, dass Frauen mit Kurven an den richtigen Stellen wunderschön sind. Und für mich muss eine Frau schöne Brüste haben“, erklärte die 26-Jährige dem „Daily Star“. Viele Männer werden ihr bei dieser Aussage recht geben. Das unterstreichen nicht zuletzt die vielen positiven Kommentare unter ihren – oftmals fast nackten – Beiträgen auf Instagram.

Doch genau darin liegt auch ihr Problem. Denn obwohl sie ebenfalls viele Nachrichten auf Instagram erhält, tut sie sich schwer, jemanden kennenzulernen. Der Grund: Sie möchte nicht nur auf ihr Aussehen reduziert werden. „Manchmal ist es ein wenig stressig und ich habe das Gefühl, dass ich beweisen muss, dass ich eine gute Person mit moralischen Standards bin. Und das nur, weil die Leute das aufgrund meiner großen Brüste nicht glauben“, verriet sie der britischen Boulevardzeitung.

Es sei sehr schwierig, eine Beziehung zu finden, denn sie glaubt, lediglich Männer mit nicht ganz ernsten Absichten anzulocken und die „guten“ einzuschüchtern. Wie seht ihr das? Wir haben da mal ein paar Schnappschüsse herausgesucht:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Selber Bikini, anderer Ort:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Auch Weiß steht ihr hervorragend:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Das unterstreicht diese Ansicht:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Achtung, Nippelalarm:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Viel Fantasie ist da nicht mehr gefordert, um zu erahnen, wie das Ganze ohne Kleidung aussieht:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Liebe Männer, wir können euch verstehen: Tatsächlich wirken solch große Brüste etwas abschreckend. Aber vielleicht solltet ihr auch ein wenig wie Yvonne Bar denken. Abschließend sagte sie nämlich: „Im Endeffekt zählen die inneren und nicht die äußeren Werte.“

In diesem Sinne: Solltet ihr die Brünette in ihrer Heimatstadt Frankfurt am Main oder auf einer ihrer Reisen nach Miami sehen, nehmt all euren Mut zusammen und sprecht sie an. Es könnte die beste Entscheidung eures Lebens sein!