Neue Fotos, gewohntes Bild. Mathilde Tantot experimentiert auf ihrem Instagram-Kanal gerade etwas herum. Was bleibt, sind sexy Schnappschüsse.

Was wir bereits in der vergangenen Woche vermuteten, hat sich nun ein Stückchen weiter bewahrheitet: Mathilde Tantot scheint die freie Zeit während der Corona-Krise nutzen zu wollen, um sich in gewisser Weise neu zu erfinden. Nachdem sie zuletzt ihren Hund in den Mittelpunkt gestellt hatte, hat sie sich nun an die Selbstauslöser-Funktion gewagt.

„Ich habe sie alle selbst gemacht“, verkündet Mathilde Tantot stolz unter ihrem jüngsten Beitrag. „Angst“ davor zu haben, dass sich jetzt viel ändern könnte, braucht ihr allerdings nicht. Denn wie eingangs erwähnt, ist sie gewohnt sexy unterwegs (für alle vier Bilder nach links wischen oder auf den Pfeil nach rechts klicken):

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Na, beruhigt? Wie unschwer zu erkennen ist, hat sich lediglich der Winkel, in dem aufgenommen wurde, etwas verändert. Dass das allerdings nicht schlecht sein muss, beweist allen voran das erste Foto der Reihe eindrucksvoll. Denn so bekommen wir den Hintern der 25-Jährigen aus einer uns gänzlich unbekannten Position zu sehen – und wissen ihn ab sofort noch mehr zu schätzen. Wer hätte gedacht, dass das überhaupt möglich sei?

Es ist eigentlich müßig zu erwähnen, dass auch der Rest ziemlich anschaulich ist. Wir tun es trotzdem: Auch von vorne (Bild Nummer drei) ist Mathilde Tantot eine Pracht, das Oben-ohne-Foto (Bild Nummer zwei) raubt uns schlichtweg den Atem. Hat sie das vierte Bild, selbstgepflückte Blumen vor einer malerischen Landschaft, vielleicht genau deshalb eingebaut – um uns wieder etwas zu beruhigen?

Es wäre reine Spekulation, diese Frage zu beantworten. Wir jedenfalls wollen uns noch gar nicht beruhigen und wollen auch euch daher eine Extra-Portion Mathilde Tantot anbieten.

Nur nochmal kurz zur Erinnerung ihr Gesicht:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Nippel gab es in den vergangenen Tagen ebenfalls zu sehen. Die blonde Schönheit weiß einfach, wie man das Leben in vollen Zügen genießt:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Das beweist auch dieses Foto:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Und dieses hier mit Zwillingsschwester Pauline:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Diesen Körper muss man einfach lieben:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Da steckt natürlich harte Arbeit hinter. Aber wenn das Ergebnis so aussieht, hat sich diese doppelt gelohnt:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Nun haben wir und ihre 5,4 Millionen Follower auf Instagram Mathilde Tantot aus einer etwas anderen Perspektive kennengelernt. Der Liebe zum blonden Model hat das jedoch keinen Abbruch getan. Ganz im Gegenteil: Je mehr es zu entdecken gibt, desto schöner wird es. Und so bringt die Zeit während der Corona-Pandemie irgendwie doch noch etwas Gutes.