Foto: dpa/Julian Stratenschulte
Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Wer in diesem Sommer eine Ballermann-Tour oder Erholungsurlaub auf Mallorca plant, muss nicht mit einer weiteren Erhöhung der Touristensteuer rechnen. Für die Hauptsaison 2019 dürfte es keine Änderungen mehr geben, schreibt die „Mallorca Zeitung“.

Selbst wenn es bei den Regionalwahlen im Mai zu einem Machtwechsel kommen würde, bliebe kaum noch Zeit dafür. Im vergangenen Jahr war die 2016 eingeführte Touristenabgabe in der Hauptsaison von Mai bis Oktober noch einmal verdoppelt worden.

Die Höhe der sogenannten Ecotasa richtet sich nach der Qualität der Unterkunft. In Luxushotels werden zum Beispiel vier Euro pro Nacht fällig, in Vier- und Drei-Sterne-Superior-Hotels drei Euro, in Ein- bis Drei-Sterne-Hotels zwei Euro. Kinder unter 16 Jahren sind von der Abgabe befreit. Gezahlt wird vor Ort an der Rezeption der Unterkunft.

Die Steuer gilt auch auf Menorca, Ibiza und Formentera. Das eingenommene Geld fließt unter anderem in Umweltprojekte.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)