Maskenpflicht auf Mallorca und in ganz Spanien fällt nach Ostern komplett

Die Maskenpflicht entfällt auf Mallorca nach Ostern komplett. Ab dem 19. April muss auch in Innenräumen keine Maske mehr getragen werden.
Mallorca Maske Corona
Eine Frau trägt am Strand von El Arenal auf Mallorca eine Maske in der Hand. Foto: Clara Margais/dpa
Mallorca Maske Corona
Eine Frau trägt am Strand von El Arenal auf Mallorca eine Maske in der Hand. Foto: Clara Margais/dpa

Bisher gilt auf Mallorca und generell ganz Spanien noch eine Maskenpflicht in Innenräumen. Diese wird noch im April fallen – aber nicht vor Ostern: Der spanische Ministerrat hat am Mittwoch angekündigt, dass die Maske ab dem 19. April nicht mehr verpflichtend getragen werden muss. Das berichteten mehrere Medien übereinstimmend.

Ganz verschwinden wird die letzte in Spanien bestehende Corona-Einschränkung damit aber nicht. Denn während der Mund-Nase-Schutz in Restaurants, Bars. Supermärkten, Schulen, Universitäten, Büros, Sportstätten und anderen Freizeiteinrichtungen wie Kinos oder Museen nicht mehr verpflichtend sein wird, wird es Ausnahmen geben.

Wie genau diese lauten, ist noch nicht endgültig festgelegt, es wird aber davon ausgegangen, dass die Maske vor allem in Krankenhäusern, bei Ärzten, in Seniorenheimen und Bus und Bahn sowie an Flughäfen und in Flugzeugen. Das Fortführen der Maskenpflicht bei Sportevents und Konzerten steht ebenfalls im Raum. Entsprechende Details sollen am Donnerstag bekanntgegeben werden. Unklar ist, inwieweit einzelne Regionen selbst darüber bestimmen können, in welchen Innenbereichen eine Maskenpflicht gilt.

Mit der Abschaffung der Maskenpflicht folgt Spanien dem Beispiel einiger europäischer Länder wie Frankreich, den Niederlanden oder zuletzt auch Deutschland. In Österreich war das Projekt im März vorerst gescheitert: Zwei Wochen nach der Aufhebung zu Beginn des Monats führte die Regierung die Maskenpflicht wieder ein.

Einreiseformular „Spain Travel Health“ fällt weg

Neben der Maskenpflicht entfällt in Spanien auch das Einreiseformular „Span Travel Health“ – und zwar ab sofort, sofern der oder die Reisende ein digitales EU-Corona-Zertifikat vorweisen kann.

Mehr News zum Thema Mallorca: