Malta will Hotel-Touristen mit 200-Euro-Rabatt locken

Der Tourismus ist weltweit wegen der Corona-Pandemie ins Stocken geraten. Maltas Regierung will den Neustart des Tourismus nach dem Corona-Stopp jetzt mit Geldgeschenken an Urlauber ankurbeln. Für Hotel-Bucher auf Malta soll es bis zu 200 Euro Rabatt geben.
Malta La Valetta
Foto: Jonathan Borg/XinHua/dpa

Maltas Regierung will den Neustart des Tourismus nach dem Corona-Stopp mit Geldgeschenken an Urlauber ankurbeln.

Die ersten 35.000 Touristen, die für die Sommersaison einen Urlaub auf Malta buchen, könnten Rabatte von jeweils bis zu 200 Euro erhalten.

Das kündigte Tourismusminister Clayton Bartolo am Freitag an. Dafür müssten Reisende mindestens drei Nächte direkt bei einem maltesischen Hotel buchen, hieß es. Die Rabatte würden je nach Kategorie der Unterkunft gestaffelt gewährt – je mehr Sterne das Haus hat, je höher ist der Nachlass.

Malta: Regierung lässt sich Projekt 3,5 Millionen Euro kosten

Die Regierung in Valletta will für das Programm den Angaben zufolge 3,5 Millionen Euro ausgeben. Sie will die Hälfte des Rabatts tragen, die andere Hälfte solle das Hotel übernehmen. Die Unternehmen müssten sich für das Programm anmelden, hieß es in der „Times of Malta“.

Das Projekt ist Teil einer 20-Millionen-Euro-Kampagne, mit der die Regierung die Tourismussaison anschieben will. Sie soll im Juni starten. Das Reisegeschäft hat in dem kleinen EU-Inselstaat mit rund 500.000 Einwohnern eine enorme wirtschaftliche Bedeutung.

>> Mallorca rudert beim Tourismus zurück: Wollten gar keine Oster-Urlauber <<

Malta, das seine Impfkampagne schnell vorantreibt, will sich als eines der sichersten Reiseziele Europas vermarkten. Keine schlechte Marketing-Idee in Zeiten von Corona.

>> Hintergrund: Wie das Coronavirus unseren Sommerurlaub beeinflusst <<

dpa