Serra de Tramuntana
Foto: Shutterstock/yvonnestewarthenderso

Ein auf Mallorca lebender Deutscher ist beim Wandern in den Bergen der Insel rund zehn Meter in die Tiefe gestürzt und gestorben.

Der 52-Jährige sei allein am Freitag zu der Wanderung in der Serra de Tramuntana im Norden der Insel aufgebrochen, berichtete die Zeitung „Diario de Mallorca“. Als er bis zum Abend nicht zurückgekommen sei, habe seine Frau die Polizei alarmiert.

Ein Polizeihubschrauber entdeckte die Leiche des Mannes am Samstag in unzugänglichem Gelände im Bereich der Gemeinde Escorca, wie die Zeitung weiter schrieb. Warum der erfahrene Wanderer, der die Gegend bestens gekannt habe, verunglückte, war zunächst unbekannt.

>> Spanien und die Niederlande ab kommender Woche Hochinzidenzgebiet <<

Quelle: dpa