Der Kanal von Korinth trennt die griechische Insel Peloponnes vom Festland und misst an der engsten Stelle eine Breite von nur 24 Metern. Jetzt hat das Kreuzfahrtschiff „MS Braemer“ den 6,4 Kilometer langen Kanal durchquert – und damit einen neuen Rekord aufgestellt.

Bei diesen Bildern stockt manchen Zuschauern ganz sicher der Atem! Die „MS Braemer“, Kreuzfahrtschiff der norwegischen Reederei „Fred. Olsen Cruise Line“, hat mit ihren knapp 1000 Passagieren an Bord in der vergangenen Woche den Kanal von Korinth in Griechenland durchquert.

Damit hat das Schiff, das eine Länge von fast 164 Metern und eine Breite von 22,5 Metern misst, nach einem Bericht der „Greek City Times“ einen neuen Rekord aufgestellt. Nie zuvor habe ein Kreuzfahrtschiff dieser Größe den Kanal durchquert, heißt es. Entsprechend beeindruckend sind auch die Videoaufnahmen, die die Reederei auf ihrem YouTube-Kanal veröffentlicht hat.

Darauf gut zu sehen: Die bis zu 79 Meter hohen Steilwände sind für die Gäste an Bord der „MS Braemer“ wortwörtlich zum Greifen Nahe. Meter für Meter schiebt sich der Kreuzfahrt-Dampfer durch den Kanal, ehe das offene Meer wieder erreicht wird. Hier könnt ihr euch die Durchfahrt nochmal aus einer anderen Perspektive anschauen:

Gebaut wurde der Kanal von Korinth übrigens schon von 1881 bis 1893. Für die Schifffahrt stellte er über viele Jahre hinweg einen immensen Vorteil dar, da er den Seeweg zwischen dem Golf von Korinth und dem Saronischen Golf um 325 Kilometer verkürzt. Heute wird der Kanal überwiegend von Fähren und Touristenschiffen wie eben der „MS Braemer“ genutzt.

Diese befindet sich derzeit auf der 25-tägigen Route „Korinth-Kanal und griechische Inseln“ und ist am am 27. September im britischen Southampton gestartet. Wer ebenfalls mal in den Genuss dieser außergewöhnlichen Kanal-Durchfahrt kommen möchte, muss sich allerdings noch ein wenig gedulden. Die nächste Tour dieser Art ist erst für den April 2021 geplant.