Das sind die Kreuzfahrt-Routen im Sommer 2021 von AIDA, MSC und Co.

Nach einem sehr schwierigen Jahr 2020 wollen die Kreuzfahrt-Unternehmen in diesem Jahr wieder Fahrt aufnehmen. Wir zeigen euch, welche Routen es 2021 gibt und welche Häfen angesteuert werden.
AIDAperla
Foto: shutterstock/Bjoern Wylezich

2021 soll alles besser werden – auch für die Kreuzfahrt-Branche. Es soll endlich wieder weitergehen, im besten Falle das auch im großen Stil. So wie vor der Corona-Pandemie wird es (noch) nicht, auf diesen Routen soll es noch in der Sommersaison 2021 weitergehen.

Hygienekonzepte, Testungen oder ein Impfschutz – so sieht das „Neue Normal“ bei den Kreuzfahrten aus. Die verschiedenen Reedereien setzen auch auf verschiedene Maßnahmen, ohne diese Hygienenmaßnahmen wird es 2021 nicht gehen.

Dennoch wollen die Unternehmen Hoffnung verbreiten und natürlich auch ein besseres Jahr auf der Einnahmenseite verzeichnen als 2020. Allerdings ist mehr denn je Vorsicht geboten – je nach Pandemielage kann es zu Verschiebungen und Absagen kommen. Auch unsere Angaben sind damit unter Vorbehalt.

AIDA Cruises

Den Beginn der Reisesaison hat AIDA bereits im März eingeläutet. Die Kreuzfahrt-Fans müssen sich darauf einstellen, dass es 2021 immer noch einen deutlich eingeschränkten Reiseplan gibt. Geplant ist, dass neben der AIDAperla, die bereits unterwegs ist, auch die AIDAblu in See sticht.

>> Aida sagt Mittelmeer-Kreuzfahrten ab – rund um Kanaren möglich <<

AIDAperla (bereits unterwegs)

Schon seit dem 20. März ist die AIDAperla unterwegs. Der Start für die Kanaren-Route ist also schon geglückt, angefahren wurden nach dem Start in Gran Canaria unter anderem Teneriffa und Fuerteventura.

https://www.facebook.com/AIDA/posts/10159394147352867

AIDAblu (Start: 23. Mai)

Während die AIDAperla die Kanaren ansteuert, übernimmt AIDAblu Griechenland. Die Griechen wollen den Tourismus wieder ans Laufen bekommen, da gehört auch die Kreuzfahrt dazu. Der Startschuss fällt am 23. Mai – es gibt zwei Möglichkeiten (7 Tage oder 14 Tage). Nach dem Start in Korfu werden unter anderem Kreta und Rhodos angepeilt.

>> Auslieferung von „Aida Cosma“ verzögert sich – Aida muss Pläne über Bord werfen <<

MSC Cruises

Der Sommeranfang soll der Startschuss für MSC in Deutschland sein. Für die zweite Juni-Hälfte ist angedacht, dass gleich drei Kreuzfahrtschiffe in Deutschland starten. Auf anderen Routen ist es schon losgegangen.

MSC Seaview (Start: 19. Juni)

Ab 19. Juni plant MSC mit dem Schiff Seaview auch wieder in den deutschen Häfen. Dass diese bis dahin erst einmal wieder für Kreuzfahrten freigegeben werden müssen, ist dabei klar. In Kiel soll die MSC Seaview starten, zu den Stopps zählen Kopenhagen und Helsinki.

MSC Musica (Start: 20. Juni)

Am 20. Juni folgt der Start der MSC Musica, die in Warnemünde absetzt und dann eine durchaus illustre Tour vor sich hat. Nach Stopps in Island, Grönland und Schottland geht es über Kopenhagen wieder in deutsche Gefilde.

>> Rangliste: Die größten Kreuzfahrtschiffe der Welt <<

MSC Preziosa (Start: 21. Juni)

Wer mal einen der nördlichsten Orte der Welt live erleben will, für den ist die MSC Preziosa richtig. Denn sie ist auch als „Spitzbergen-Kreuzfahrt“ bekannt, peilt also auch die norwegische Insel Spitzbergen an. Auch die anderen Destinationen in Norwegen sind aber sehenswert und der Start ist im Hamburg.

MSC Grandiosa (bereits unterwegs)

Wenn wir zur MSC Grandiosa kommen, müssen wir vorwegnehmen, dass es da 2021 eine Veränderung gibt. Bisher als reine Italien-Kreuzfahrt bekannt erschließt MSC nun über eine dritte Route auch Spanien. Neben den Abfahrten in Genua und Civitavecchia gibt es auch einen Startpunkt in Barcelona. Die MSC Grandiosa ist das einzige MSC-Schiff, das schon vor dem Mai gestartet ist.

>> Das ist das neue Kreuzfahrtschiff MSC Grandiosa <<

MSC Seaside (Start: 1. Mai)

Über die MSC Seaview haben wir schon gesprochen, die aber bitte nicht mit der MSC Seaside verwechseln. Am 1. Mai ist der erste Tag der Arbeit für die Crew der Seaside, da legen sie in Genua ab. Unter anderem wird dabei Sizilien angesteuert.

MSC Orchestra (Start: 5. Juni)

Im schönen Venedig setzt sie MSC Orchestra ab. Anschließend geht es über Bari, Korfu, Mykonos und sogar Dubrovnik in Kroatien wieder zurück nach Italien. So kann man mal sieben Tage verbringen, finden wir.

>> Mann treibt nach Sturz von Kreuzfahrtschiff eine Stunde im Ozean – dann wird es dramatisch <<

MSC Splendida (Start: 12. Juni)

Sieben Tage nach der MSC Orchestra soll es auch für die MSC Splendida losgehen. Dabei handelt es sich um eine Adria-Kreuzfahrt, für die als Destinationen unter anderem Dubrovnik, Korfu und Kotor in Montenegro auf dem Plan stehen.

MSC Magnifica (Start: 20. Juni)

Der 20. Juni dürfte ein aufregender Tag für MSC werden. Neben der MSC Musica, die in Deutschland ablegen soll, ist das auch der Starttag für die MSC Magnifica. Im Mittelpunkt der MSC Magnifica stehen zwei Länder – Italien und Griechenland. Das östliche Mittelmeer wird erkundet.

MSC Seashore (Start: 1. August)

Weiter geht’s mit der MSC Seashore – ob ihr bei dem Namen auch Verwechslungsgefahr seht, überlassen wir mal euch. Von Anfang August bis Ende Oktober ist diese jedenfalls laut Plan unterwegs. Destinationen sind hier unter anderem Genua, Civitavecchia, Marseille, Neapel und Barcelona.

TUI Cruises

TUI hat diese Planungen gesplittet und damit auch das wirtschaftliche Risiko vermutlich etwas heruntergefahren. Wenn nur zwei der Kreuzfahrtschiffe werden in den Sommermonaten auf See gehen, für die anderen Schiffe ist der Start frühestens im September 2021 angedacht.

>> TUI und Co: Diese Kreuzfahrtschiffe sind die besten ihrer Klasse <<

Mein Schiff 5 (Start: 13. Mai)

Mitte Mai geht es für Mein Schiff 5 los. Dabei gibt es für Reisende die Option, entweder sieben oder 14 Tage auf See zu gehen. Los geht es jeweils in Heraklion auf Kreta. Dann wird einmal quer die Schönheit Griechenlands mit Stopps in Rhodos, Piräus und Olympia erkundet.

>> Paar fliegt nach Liebesspiel während Kreuzfahrt von der Mein Schiff 5 <<

Mein Schiff Herz (Start: 4. Juni)

Wer es doch etwas internationaler mag und nicht nur innerhalb Griechenland reisen will, für den dürfte doch eher Mein Schiff Herz in Frage kommen. Dabei werden auch noch Spanien und Italien angepeilt – unter anderem stehen Palma de Mallorca und Sizilien auf dem Reiseplan.

>> Rangliste: Das sind die 30 dreckigsten Kreuzfahrtschiffe aller Zeiten <<

Norwegian Cruise Line

Während andere Anbieter in erster Linie mit Tests für die gesundheitliche Sicherheit der Gäste sorgen wollen und natürlich auch an Bord die Hygieneregeln groß geschrieben werden, lässt Norwegian Cruise nur geimpfte Kunden auf ihre Kreuzfahrtschiffe.

Mit drei Schiffen ist die US-Reedereri in diesem Jahr vertreten, weitere Routen wurden aufgrund der aktuellen Situation abgesagt. Den Startschuss gibt es für das erste Schiff der Norwegian Cruise Line Ende Juli.

Norwegian Jade (Start: 25. Juli)

Bereits beim Anbieter TUI hatten wir eine Route für diejenigen, die sich gerne die Schönheit Griechenlands in vollen Zügen anschauen wollen. Die Möglichkeit gibt es auch bei Norwegian Jade – los geht es in Piräus und angepeilt werden unter anderem Rhodos, Mykonos und Santorini.

Norwegian Joy (Start: 7. August)

Zwei Wochen später startet die bisher wohl exotischste Reise in unserer Auflistung! In Montego Bay in Jamaika geht die Norwegian Joy an den Start. Belize, Honduras und Mexiko sind die weiteren Länder, die angefahren werden und wir kommen spätestens jetzt Lust auf Urlaub.

>> Singapur bietet Kreuzfahrten ins Nirgendwo an – Andrang riesig <<

Norwegian Gem (Start: 15. August)

Kann die Norwegian Gem da noch einen draufsetzen? Das muss wahrscheinlich jeder für sich selbst entscheiden! Bei ihr steht in erster Linie die Dominikanische Republik im Fokus, auch die Inselkette Kleine Antillen in der Karibik wird angesteuert.

Royal Carribean

Apropos Karibik, kommen wir doch gleich zur Royal Carribean. Die Reederei setzt übrigens auch auf Kreuzfahrten für Geimpfte. Das ist die Bedingung für Erwachsene, um das Angebot der Royal Carribean (zumindest im Sommer 2021) wahrzunehmen. Bei Passagieren unter 18 „reicht“ ein negativer Test, da sie ja vermutlich 2021 zumindest noch nicht flächendeckend geimpft werden. Wir zeigen euch die vier Schiffe, die für Royal Carribean im Sommer 2021 in Europa auf See gehen.

Rhapsody of the Seas (Start: 3. Juli)

Los geht der Betrieb für Royal Carribean in Europa Anfang Juli. Dann legt die Rhapsody of the Seas in der italienischen Hafenstadt Ravenna ab. Über Montenegro, Griechenland und Split in Kroatien geht es zurück nach Italien.

>> Corona-Fälle auf Meyer-Kreuzfahrtschiff – Arbeiter sitzen fest <<

Harmony of the Seas (Start: 4. Juli)

Ebenfalls durch das Mittelmeer cruist die Harmony of the Seas, allerdings sind die Ziele doch andere. Eher der westliche Bereich wird mit einem Start in Barcelona und Destinationen wie Marseille und Neapel angepeilt.

Jewel of the Seas (Start: 10. Juli)

Ein Land, das in dieser Übersicht noch überhaupt nicht genannt wurde, ist Zypern. In Limassol beginnt die Reise mit der Jewel of the Seas. Danach folgt viel Griechenland, unter anderem wird an den Häfen von Mykokos und Santorini angelegt.

Anthem of the Seas (Start: 5. September)

Wer nach einer der sonnigen Kreuzfahrten noch genug Bräune mitgenommen hat oder einfach eher der Naturbursche/die Naturdame ist, für diejenigen gibt es die Anthem of the Seas. Nach dem Start in Southampton geht es nach Norwegen – die bekannteren Destinationen dort sind noch Stavanger und Bergen. Die Natur dürfte aber überall beeindrucken.

>> Ehepaar schmuggelt sich für Gratis-Kreuzfahrt in Datingshow <<

Celebrity Cruises

Zu Royal Carribean gehören ja auch die Celebrity Cruises und die Reederei geht im Sommer 2021 mit vier Schiffen in Europa auf See. Auch hier gilt für Über-18-Jährige der Impfschutz als Voraussetzung.

Celebrity Apex (Start: 19. Juni)

Mitte Juni beginnt die Saison für die Celebrity Apex, die in Piräus ablegt. Auch bei der Celebrity Apex werden verschiedene Ziele in Griechenland angepeilt, die einzige Destination außerhalb ist die zyprische Hafenstadt Limassol.

Celebrity Infinity (Start: 4. Juli)

Zwei Wochen später begibt sich auch die Celebrity Infinity auf die Reise und durchkreuzt das östliche Mittelmeer. Fünf Länder in sieben Tagen – das gibt es auf der Route. Nach dem Start in Italien geht es noch nach Malta, Griechenland, Montenegro und Kroaten.

>> Schwimmende Giganten: Die neuen Kreuzfahrtschiffe der Vorjahres <<

Celebrity Reflection (Start: 11. Juli)

Bei der Celebrity Reflection sind wir wieder bei dem Kreuzfahrt-Angebot einer Reederei angekommen, bei dem eher die Natur im Fokus steht. In Amsterdam geht die Reise los, dann zieht es die Gäste durch die verschiedenen Bereiche Norwegens.

Celebrity Silhouette (Start: 4. September)

Anfang September gibt es auch von Celebrity Cruises eine Kreuzfahrt, die in Southampton beginnt. Die führt aber nicht durch Norwegen, sondern durch Irland, Island, Schottland und Nordirland. Da besteht kein Zweifel daran, dass die Passagiere in den 14 Tagen einiges zu sehen bekommen.