Tui Mein Schiff 4
Foto: TUI Cruises GmbH

Der Kreuzfahrtanbieter Tui Cruises hat wegen des Coronavirus sieben Reisen abgesagt. Allerdings sei es „zum jetzigen Zeitpunkt keine Option“, den Kreuzfahrtbetrieb komplett einzustellen, sagte eine Sprecherin am Freitag.

Von den Absagen betroffen sind Reisen zu den Kanaren, Azoren und über Dubai, weil Häfen auf diesen Routen den Kreuzfahrtbetrieb eingestellt haben. Die Kosten werden den Kunden, die die Reisen gebucht hatten, automatisch erstattet.

«Wir tun in dieser Situation derzeit alles, um unseren Gästen die gebuchten Reisen zu ermöglichen», sagte die Sprecherin. Wo es nötig und möglich sei, würden die Reiserouten mit anderen Häfen angepasst. Tui Cruises bewerte die Situation laufend «entsprechend der jeweils neuesten Entwicklung».

Zuvor hatte die Rostocker Kreuzfahrtreederei Aida Cruises die Fahrten ihrer Flotte wegen der Coronavirus-Ausbreitung zunächst bis Anfang April komplett eingestellt. Der Anbieter Princess Cruises zog seine Schiffe am Donnerstag sogar für 60 Tage aus dem Verkehr.

Quelle: dpa