Urlaubs-Trend Camping: Alle Infos und die schönsten Stellplätze in Deutschland und Europa
Foto: Maria di Lorenzo/unsplash

Die Möglichkeiten beim Campen sind schier unendlich: Ob mit dem Camper Van nach Portugal zum Wellenreiten oder mit dem Wohnmobil nach Südtirol zum Wandern – ein Camping-Urlaub kann die kleinen und großen Mitglieder der Familie begeistern!

Doch welche Art von Camping passt zu wem und was darf auf der Packliste fürs Campen auf keinen Fall fehlen? Wir zeigen euch nicht nur, wie ihr die besten Campingplätze in Deutschland und Europa findet, sondern auch, wie ihr mit geringen Mitteln echte Gourmet-Rezepte auf dem Campingkocher zaubern könnt.

>> Camping in der Corona-Zeit: Hier könnt ihr in Deutschland und Europa euren Camping-Urlaub planen <<

Was ist Camping?

Für viele Fans ist Camping eine ganz besondere Art des Tourismus. Dabei macht diese Form des Urlaubs vor allem ihre starke Naturverbundenheit aus: So wird in Zelten, Hängematten, Wohnwagen, Wohnmobilen, ausgebauten Vans oder den sogenannten Glamping-Unterkünften auf Wiesen, im Wald, am Strand oder auch am Stadtrand übernachtet. Die Faszination fürs Campen liegt für die meisten Liebhaber dieser Urlaubsart darin begründet, dass man besonders frei und auf das Wesentliche reduziert reisen und leben kann.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Welche Camping-Varianten gibt es?

Camping-Variante: Zelt

Die ursprünglichste und wohl minimalistischste Art zu Campen ist in einem Zelt. Auch in einem kleinen Zelt kann man es sich mit einer Matratze, einem Schlafsack und einem Camping-Kocher richtig gemütlich machen. Das Schöne am Zelten ist, dass es keine festen Wände gibt und es sich so anfühlt, als sei man Tag und Nacht draußen in der Natur. Ein tolles Plus ist außerdem das Prasseln auf dem Stoff des Zeltes bei Regen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Auf den meisten Campingplätzen gibt es zwar noch ausreichend Zeltplätze, jedoch ist das Reisen im Wohnwagen oder Wohnmobil beliebter denn je.

Camping-Variante: Camper Van

In einem Camping Bus oder auch Camper Van reist ihr besonders flexibel und spontan. Die kleinsten Modelle der Wohnwagen gibt es als Serienmodelle. Mittlerweile bauen sich jedoch vor allem viele junge Leute Sprinter und ähnliche Wagen zu Camper Vans um. Das hat den Vorteil, dass ihr komplett frei in der Gestaltung und Einrichtung eures Fahrzeuges seid.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Dadurch, dass Camper Vans verhältnismäßig klein sind, kann nahezu überall ein Stop eingelegt werden.

Camping-Variante: Wohnwagen

Wohnwagen sind bei Campern sehr beliebt, denn sie sind vor allem komfortabel, wenn länger an einem Ort verweilt wird. Durch eine Markise oder ein Vorzelt kann sich häuslich eingerichtet werden. Auch kleinere Badezimmer sind in den meisten Wohnwagen verbaut.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Ein besonderer Vorteil eines Wohnwagens ist es, dass ihr am – am Urlaubsziel angekommen – euer Auto bequem abkoppeln könnt und somit vor Ort mobil und flexibel bleibt. Mit einer speziellen Halterung können ebenso gut Fahrräder am Wohnwagen befestigt werden. Et Voilà, der perfekten Ausstattung für einen gelungenen Camping-Ausflug steht nichts mehr im Wege!

>> Camping mit Hund: Hundefreundliche Campingplätze und Tipps für den Urlaub <<

Camping-Variante: Wohnmobil

Wer mit einem Wohnmobil reist, der hat nicht nur sein Fortbewegungsmittel, sondern auch sein trautes Heim immer dabei. Dabei bieten Wohnmobile durch ihre Geräumigkeit und Ausstattung besonders viel Komfort.

https://www.instagram.com/p/CPX4oM_Fily/

Da die meisten Camper ihre Grundausstattung ohnehin immer in ihrem mobilen Weggefährten belassen, können auch ganz spontane Camping-Trips unternommen werden. Für blutige Wohnmobil-Anfänger ist das Lenken der verhältnismäßig großen Fahrzeuge oftmals zunächst befremdlich. Hat man sich einmal an das Reisen in einem solchen Caravan gewöhnt, will man es jedoch garantiert nicht mehr missen!

>> Urlaub mit Wohnmobil: Kosten, Ausstattung, Packliste – alle Infos für Einsteiger <<

Camping-Variante: Glamping-Unterkünfte

Immer populärer ist mittlerweile die Hybrid-Variante zwischen Camping und luxuriöser Outdoor-Unterkunft: Das sogenannte Glamping. Anders als beim normalen Campen haben Urlauber nicht ihre eigene Behausung dabei, sondern mieten sich eine Unterkunft mitsamt Ausstattung. Dabei ist die Auswahl an Glamping-Domilizen kunterbunt: Von glamourös eingerichteten großen Zelten mit Bankirai-Terassen über Baumhäusern bis hin zu transparenten Kugelzelten mit Blick in die Natur – für jeden Camping-Liebhaber ist etwas dabei!

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Camping Zubehör und Ausrüstung: Was braucht man zum Campen?

Damit ihr euren Camping-Urlaub so komfortabel wie nur möglich verbringen könnt, empfiehlt es sich, eine Checkliste mit allem wichtigen Zubehör zu erstellen. Dabei hängt die nötige Ausrüstung natürlich davon ab, ob ihr im Wohnwagen oder Wohnmobil reist oder doch lieber im Zelt oder einer Glamping-Unterkunft nächtigt. Wir haben dennoch eine Liste mit der Grundausstattung für euer Camping-Abenteuer zusammengestellt:

Checkliste Camping: Packliste für Papiere und Unterlagen

Checkliste Camping: Packliste für Medikamente und Hygiene-Artikel

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Checkliste Camping: Packliste für Kleidung

Checkliste Camping: Packliste fürs Kochen

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Checkliste Camping: Packliste für den Camping-Alltag

Camping in der Corona-Zeit

Mit den sinkenden Inzidenzen in Deutschland und Europa werden auch die Corona-Maßnahmen gelockert. In den meisten Bundesländern ist ein Camping-Urlaub wieder möglich und auch in Frankreich, Italien und Co. haben die Campingplätze unter Auflagen geöffnet.

Wie findet man die besten Campingplätze?

Campingplätze sind in Deutschland genauso wie in Europa überall zu finden. Egal, ob ihr euren Urlaub am Meer, in den Bergen oder nahe der Stadt verbringen wollt, der ideale Campingplatz ist nie fern. Im Internet gibt es diverse Websites und Social-Media-Accounts, die für euch sämtliche Camping-Möglichkeiten zusammenstellen.

Ganz besonders beliebt sind die zahlreichen Camping-Apps, die als Stellplatzfinder fungieren. Hiermit könnt ihr selbst unterwegs noch Stellplätze auf einem geeigneten Campingplatz finden.

>> Urlaub in Deutschland trotz Corona: Das sind die Regeln in den einzelnen Bundesländern <<

Die besten Camping-Apps, um Stellplätze zu finden

Mit der Stellplatz-App „Promobil“ könnt ihr selbst in der kostenlosen Version Informationen wie Preise, Adressen oder Entfernungen abrufen. Auch Faktoren wie WLAN, Stromanschluss, Toiletten und die Möglichkeit, Hunde mitzuführen, werden berücksichtigt. Dabei könnt ihr die Bewertungen von Campingplatz-Besuchern lesen, um zu entscheiden, welcher Stellplatz der richtige für euch ist.

Der ADAC hat mit der App „Pincamp“ eine eigene Camping-App gestartet. Diese App ist zahlungspflichtig, bietet dafür jedoch viele hilfreiche Features. Neben der Standortsuche mit Navigationsfunktion werden euch Infos rund um die Vorzüge des jeweiligen Campingplatzes bereitgestellt. Besonders an der App des ADACs ist, dass ihr bei ausgewählten Plätzen Ermäßigungen erhaltet!

Außergewöhnliche Camping-Möglichkeiten bietet die Plattform „Landvergnügen“. Streng genommen besteht das Angebot aus einem Katalog von mehreren hundert Bauernhöfen, Imkereien, Winzern und Co., bei denen ihr mit der Landvergnügen-Vignette übernachten könnt. In der App könnt ihr nachschauen, welcher Stellplatz euch besonders gut gefällt.

Regeln fürs Wildcamping: Wo ist es verboten und wo erlaubt?

Wildcamping sehen viele Camping-Fans als ein ganz besonderes Lebensgefühl. An beeindruckende Orte zu fahren, dort das Zelt aufzustellen oder den Van zu parken und morgens bei Vögelgezwitscher oder Wellenrauschen wach zu werden, klingt für viele Camping-Urlauber reizvoll. Doch wo ist das Wildcampen überhaupt erlaubt?

Die schlechte Nachricht zuerst: In Deutschland ist es prinzipiell verboten, in einem Zelt oder einem Wohnwagen über Nacht auf einem Feld, einer Wiese oder im Wald zu übernachten. Aber es gibt Länder in Europa, in denen ihr euch den Traum vom Wildcamping erfüllen könnt!

>> Diese 7 Tipps sollten Eltern beim Familienurlaub beachten! <<

Wildcamping in Estland, Lettland und Litauen

In Estland, Lettland und Litauen können Camping-Fans ohne schlechtes Gewissen oder eine drohende Geldstrafe im Freien übernachten. Außerhalb von Nationalparks, Privatgrundstücken und Naturschutzgebieten ist das Zelten in diesen Ländern nämlich erlaubt. Dennoch kann es zu regionalen Unterschieden kommen. Ihr solltet generell darauf achten, eure Lautstärke gering zu halten und der Natur keinen Schaden zuzufügen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Wildcamping in Schottland

In Schottland gibt es zwar einen gesetzlich festgelegten Verhaltenskodex für den Aufenthalt in der Natur, Wildcamping ist jedoch nicht verboten. Außerhalb von Naturschutzgebieten, Nationalparks und Privatgrundstücken könnt ihr eure Zelte also aufschlagen! Auch Biwakieren, also das Übernachten in einem Schlafsack oder einer Hängematte, ist hier gestattet.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Wildcamping in Norwegen, Schweden und Finnland

Vor allem in Norwegen und Schweden gilt das sogenannte Jedermannsrecht, das es erlaubt, nahezu überall für ein bis zwei Nächte zu zelten – und das sogar auf Privatgrundstücken! Wichtig ist nur, dass die ausgesuchte Übernachtungsstelle 150 Meter vom nächsten Haus entfernt ist. Für Nationalparks und Naturschutzgebiete können diese Regeln variieren. Achtet lediglich darauf, die Natur zu schonen und keinen Abfall zu hinterlassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

In Finnland gelten hingegen etwas andere Regeln. Hier ist das Wildcamping auf Privatgrundstücken zwar grundsätzlich erlaubt, nicht aber auf öffentlichen Parkplätzen und Straßen.

Was sind die schönsten Campingplätze in Deutschland?

Die Auswahl an Campingplätzen ist in Deutschland riesig. Von Luxus-Campingplätzen bis hin zu echten Abenteuer-Locations mit vielen Freizeitaktivitäten ist für jeden Camping-Liebhaber etwas dabei.

Der Campingplatz Himmelreich am Schwielowsee

Der Campingplatz Himmelreich am Schwielowsee ist nah an Potsdam und Berlin gelegen. Das Besondere: Die Location bietet Camping-Urlaubern schier endlose Möglichkeiten. Ihr könnt ihr nicht nur einen Abstecher in die Kultmetropole Berlin, sondern auch schöne Fahrradtouren in der Natur machen. Auch Segeln, Boot- & Wasserskifahren wird an dem See angeboten.

In der Eventgastronomie des Campingplatzes Himmelreich werden keine Kosten und Mühen gescheut, um euch kulinarische Highlights der Extraklasse zu servieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Einen einfachen Stellplatz bekommt ihr hier ab neun Euro. Für erwachsene Besucher werden weitere neun Euro berechnet.

Adresse: Wentorfinsel 38, 14548 Schwielowsee
Website

>> Camping Nordsee: Die besten Campingplätze in Schillig, St. Peter Ording & Co. <<

Der Campingplatz Schliersee in Bayern

Direkt am idyllischen Schliersee gelegen ist der gleichnamige Campingplatz, der dadurch besticht, dass er relativ übersichtlich und minimalistisch gehalten ist. Hier könnt ihr euren Camping-Urlaub in aller Ruhe und im Einklang mit der Natur genießen und die beeindruckende Berglandschaft genießen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Einen Stellplatz für zwei Personen gibt es bereits ab 20 Euro die Nacht. Die Camping-Gäste werden mit hervorragendem Essen aus der Region versorgt!

Adresse: Westerbergstraße 27, 83727 Schliersee
Website

Das Schwarzwaldcamp in Schluchsee

Das Schwarzwaldcamp in Schluchsee lässt die Herzen von Natur-Liebhabern höher schlagen. Inmitten eines kleinen Wäldchens können sich Camper auf abgeschotteten Plätzen niederlassen. Neben dem Schluchsee finden sich auch auf dem Campingplatz selbst echte Highlights: Diverse Feuerstellen, fliegende Baumzelte und Gondeln laden zum Verweilen ein.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Einen Stellplatz für zwei Personen gibt es im Schwarzwaldcamp bereits für 22 Euro die Nacht. In den Baumzelten und Gondeln können Abenteuerlustige ab 79 Euro nächtigen.

Adresse: Gewann Zeltplatz 2, 79859 Schluchsee
Website

Der Campingplatz Pilsensee in Bayern

Camping in Schlaf-Fässern klingt zu verrückt, um wahr zu sein? Nicht auf dem Campingplatz Pilsensee in Bayern! Hier könnt ihr außer der Übernachtung in Zelten, Wohnwagen oder Wohnmobilen auch Schlaf-Fässer, Jagdhäuschen oder Mobil-Heime buchen. Doch damit nicht genug: Wer auf klassische Camper-Marnier pfeifen und ein eigenes Bad nur für sich haben möchte, der kann das auf diesem Campingplatz ganz bequem buchen!

Zu dem See, der südwestlich von München gelegen ist, gehört außerdem ein eigenes Strandbad, das im Sommer zum Bräunen und Planschen einlädt.

Im Seehaus Pilsersee, dem zum Campingplatz gehörigen Restaurant, können Gäste auch bei kühleren Temperaturen im Wintergarten leckere regionale Speisen genießen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Bleibt ihr mehr als drei Nächte auf dem Campingplatz Pilsensee, kostet euch ein Stellplatz in der Nebensaison 27,50 Euro.

Adresse: Am Pilsensee 2, 82229 Seefeld
Website

Das Küstencamp auf Rügen

Von dem Campingplatz Küstencamp auf Rügen könnt ihr einen herrlichen Blick auf die Ostsee genießen. Die Traum-Location befindet sich an der entlegeneren Nordwestküste der Insel. Das Besondere an dem Campingplatz auf Rügen ist nicht nur die Nähe zum Strand, sondern auch seine Ausrichtung. Denn hierdurch könnt ihr bei gutem Wetter einen einzigartigen Sonnenuntergang genießen!

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Dieser Geheimtipp verlangt für einen Stellplatz zwischen 5 und 27 Euro die Nacht. Auch Haustiere sind erlaubt. Auf dem Campingplatz findet ihr einen Laden, in dem ihr die nötigsten Lebensmittel und Hygieneartikel einkaufen könnt.

Adresse: Nonnevitz 23, 18556 Dranske-Bakenberg
Website

Der Campingplatz Rehbach am Edersee

Direkt am Edersee und dem angrenzenden Nationalpark Kellerwald gelegen ist der Campingplatz Rehbach. Hier können Naturlieber sämtliche Freizeitaktivitäten ausüben – wie etwa Wandern, Radfahren, Baden, Paddeln, Segeln oder sogar Angeln.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Neben einem kleinen Supermarkt stehen euch auch die Angebote der Fischräucherei und der Gaststätte vor Ort zur Verfügung. Ein Stellplatz kann hier ab 10 Euro die Nacht in der Vor- und Nachsaison und ab 11 Euro in der Hauptsaison gebucht werden.

Adresse: Strandweg 9, 34549 Edertal-Rehbach
Website

Was sind die beliebtesten Camping-Ziele in Europa?

Viele Deutsche genießen ihren Camping-Urlaub nicht nur in den benachbarten Niederlande, sondern auch im Süden Europas. Vor allem Frankreich, Kroatien, Italien und Portugal sind für einen Camping-Urlaub beliebt.

Wir haben für euch eine Auswahl der schönsten Camping-Ziele Europas gesammelt.

Camping in Italien

Ein Camping-Urlaub in Italien ist geprägt durch die Vielzahl an verschiedenen Möglichkeiten: Hier gibt es nicht nur simple Campingplätze, sondern auch 5-Sterne-Luxusunterkünfte. Auch die Freizeitaktivitäten, die auf den verschiedenen Campingplätzen angeboten werden, sind sehr vielfältig!

Camping-Ziele Europa: Camping-Urlaub in Italien
Foto: Samuel Ferrara/unsplash

Die Landschaft in Italien reicht von alpinen Bergketten in Südtirol bis hin zu traumhaften Sandstränden auf Sardinien. Ein echter Geheimtipp sind die kleinen Inseln der Toskana, wie die Insel Elba. Das Besondere an der Mittelmeerinsel ist, dass sie durch das milde toskanische Klima selbst im Sommer voller grüner, blühender Flora und Fauna strahlt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Camping in Portugal

Portugal ist als Urlaubsziel ebenfalls sehr vielfältig. Ihr könnt euch nicht nur am Strand an der Algarve in der Sonne fläzen, sondern in der bunten Hafenstadt Porto oder auch Lissabon über die Promenade flanieren.

Camping-Ziele Europa: Camping-Urlaub in Portugal
Foto: Nick Karvounis/unsplash

Dabei ist ein Camping-Urlaub in Portugal verhältnismäßig günstig. Für ein einfaches Essen zahlt ihr zwischen drei und sechs Euro, für einen Espresso teilweise sogar nur 90 Cent.

Vor allem die regionalen Lebensmittel, die ihr auf den kleinen Märkten in nahezu jeder Stadt kaufen könnt, sind besonders günstig.

>> Sommerurlaub trotz Corona? Alle derzeitigen Regeln in Europa <<

Auch auf den zahlreichen Campingplätzen in Portugal könnt ihr für kleines Geld übernachten. Achtet nur darauf, dass die Standards variieren und von denen deutscher Campingplätze abweichen können.

Camping in Frankreich

Frankreich liegt hinter Deutschland und Italien auf Platz drei der beliebtesten Wohnmobil-Ziele. Kein Wunder, schließlich können Camping-Urlauber hier türkisfarbenes Wasser und ein beeindruckendes Hinterland genießen. Ein echtes Highlight: An der Louire entlang sind ungefähr 400 Schlösser gelegen!

Für einen Strandurlaub mit Garantie für die perfekte Welle sucht ihr euch am besten einen der zahlreichen Campingplätze an der Antlantikküste. Nach einem ausgiebigen Tag im und am Meer könnt ihr einen der hervorragenden Weine der Region genießen.

Camping-Ziele Europa: Camping-Urlaub in Frankreich
Foto: Catalina Fedorova/unsplash

Die berühmten lila Lavendelfelder, die die Instagram-Accounts zahlreicher Influencer schmücken, findet ihr hingegen in dem romantischen Reiseziel Provence. Doch die Provence hat auch idyllische alte Bergdörfer und Märkte, auf denen allerlei exquisite Kulinarik-Highlights zu finden sind.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Dennoch müssen für einem Trip in die Bretagne, Normandie und Co. einige wichtige Aspekte beachtet werden: Genauso wie in Italien fallen auch in Frankreich Mautgebühren an, die je nach Fahrtstrecke und Fahrzeuggröße variieren. Außerdem solltet ihr eure Ausweispapiere, den Führerschein und die Fahrzeug- und Wohnanhängerpapiere immer mit euch führen. Besonders an den Reglementierungen in Frankreich ist, dass auch Wohnwagenanhänger eine eigenständige Versicherungspflicht haben müssen. Die grüne internationale Versicherungskarte ist in Frankreich kein Muss, sollte für mögliche Sprachbarrieren dennoch mitgeführt werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

>> Das sind die schönsten Bungalow-Parks in Holland! <<

Camping in der Slowakei

Die Slowakei ist unter Camping-Fans ein echter Geheimtipp. Neben günstigen Campingplätzen findet ihr hier super leckeres Essen und beeindruckende Wanderrouten. Hierfür eignen sich vor allem die Regionen rund um die Hohe Tatra und Slowensky Raj, das Slovakische Paradies.

Camping-Ziele Europa: Camping-Urlaub in der Slowakei
Foto: Jan Baborák/unsplash

Die Slowakei ist jedoch nicht nur bekannt für ihre beeindruckende Natur, sondern auch für ihre reiche Kultur. Dabei kosten Museumsbesuche nur zwischen 1,50 Euro und 3 Euro!

Auch der Hauptstadt der Slowakei, Bratislava, solltet ihr bei eurem Camping-Trip einen Besuch abstatten. Hier findet ihr wunderschön erhaltene Gebäude und die typisch engen Gassen, die euch zurück ins Mittelalter versetzen.

Camping in Schweden

Wer sich nach traumhaften Seenlandschaften und Wäldern sehnt, der ist mit einem Camping-Urlaub in Schweden genau richtig beraten. Dabei ist Camping in Schweden gar nicht so teuer, wie viele vermuten: Für einen Stellplatz bezahlt ihr im Schnitt 27 Euro die Nacht. Etwas teurer wird es bei Sprit und Lebensmitteln. Wer etwas tiefer in die Taschen greift, der wird jedoch mit Ausflugszielen der Extraklasse belohnt.

Camping-Ziele Europa: Camping-Urlaub in Schweden
Foto: Anatoliy Gromov/unsplash

Natürlich könnt ihr auf eurem Camping-Trip auch einen Abstecher in die beliebten schwedischen Städte Malmö, Göteborg oder Stockholm machen. Hier findet ihr neben bunten Gassen viele Shops mit klassisch skandinavischen Designs.

Ein ganz besonderes Erlebnis sind die Kanutouren, die von diversen Anbietern veranstaltet werden. Auf einer solchen Tour könnt ihr die schwedische Flora und Fauna auf eigene Faust erkunden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Was sind die leckersten Rezepte fürs Camping?

Wer einen Camping-Urlaub macht, der hat meistens nur eine spartanische Auswahl an Küchengerätschaften und Zutaten zur Verfügung. Das ist noch lange kein Grund, um zu Dosen-Ravioli und -Eintöpfen zu greifen, denn es gibt viele Rezeptideen, die super lecker und einfach mit nur wenigen Zutaten zuzubereiten sind – wir zeigen euch, wie es geht!

Camping-Rezept: Frittata di Spaghetti

Frittatas aller Art sind eine super Möglichkeit, um Reste einfach zu verwerten. Dafür wird nur eine Pfanne benötigt.

Die Frittata di Spaghetti ist ein echter neapolitanischer Street-Food-Klassiker und schmeckt garantiert Groß und Klein!

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Zutaten für vier Portionen:

  • 500 Gramm Spaghetti
  • 5 Eier (M oder L)
  • 150 Gramm geriebenen Parmesan
  • Salz, Pfeffer, gemahlenen Knoblauch und Peperoncini
  • Olivenöl
  • 3 EL Butter
  • Ein mögliches Extra: Speckwürfel

Zubereitung:

Zunächst kocht ihr wie gewohnt die Spaghetti. Anschließend werden die gekochten Spaghetti in einer großen Schüssel mit den Eiern, dem Parmesan, den Gewürzen und der Butter vermengt. Falls ihr Speckwürfel hinzufügen wollt, ist jetzt der richtige Zeitpunkt.

Im nächsten Schritt erhitzt ihr eine Pfanne mit etwas Olivenöl, gebt die vermengten Zutaten hinzu, drückt sie fest und lasst die Frittata für etwa zwei Minuten auf hoher Stufe braten. Danach deckt ihr die Pfanne mit einem Topf ab und lasst sie auf niedriger Stufe für ungefähr 15 Minuten auf dem Herd stehen. Ist das Ei gestockt, könnt ihr die Frittata mit einem Teller ganz einfach wenden und für 5 weitere Minuten auf mittlerer Stufe braten. Fertig ist das super leckere Gericht, das übrigens gerne wie eine Pizza geschnitten und mit den Händen gegessen werden kann!

Unser Tipp: Richtig verpackt kann die Frittata di Spaghetti auch super als Snack zwischendurch kalt verzehrt werden.

Camping-Rezept: Couscous Pfanne mit Gemüse

Die CousCous Pfanne ist nicht nur ein leckeres vegetarisches Gericht, sondern eignet sich auch super für euren Camping-Urlaub!

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Zutaten für vier Portionen:

  • 200 Gramm Couscous
  • 400 Gramm Schafskäse
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Pfeffer, Salz, Chili
  • Olivenöl
  • 1 Zucchini
  • 1 rote Paprika
  • 20 Cocktailtomaten
  • Grüne Oliven nach Belieben
  • Champignons nach Belieben

Zubereitung:

Den Couscous könnt ihr nach der beiliegenden Anleitung zubereiten und das Gemüse und den Schafskäse in Würfel schneiden. Anschließend werden die Zwiebel und der Knoblauch mit etwas Olivenöl in einer Pfanne angebraten. Nach und nach fügt ihr dann das restliche Gemüse hinzu. Wenn ihr den fertig gekochten Couscous in die Pfanne gegeben habt, würzt ihr das Gericht gut und fügt die Tomaten und den Schafkäse hinzu. Das Gericht ist fertig, nachdem ihr es fünf weitere Minuten habt ziehen lassen – buon appetito!

Camping-Rezept: Kartoffel-Speck-Spieße vom Grill

Camping-Zeit ist bekanntlich auch Grill-Zeit. Deswegen kommen hier die ultimativen Kartoffel-Speck-Spieße, die in dieser Saison auf keinem Camping-Grill fehlen dürfen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Zutaten für vier Portionen:

  • 1,5 Kilo gegarte Kartoffeln
  • 200 Gramm Speck
  • 2 Zwiebeln
  • 2-3 Paprikas
  • Rapsöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Nachdem ihr die Kartoffeln halbiert und die geschälten Zwiebeln und Paprikas in kleinere Scheiben geschnitten habt, spießt ihr sie abwechselnd zusammen mit den Speckscheiben auf. Anschließend werden die Spieße mit dem Rapsöl bestrichen, gesalzen und gepfeffert und unter regelmäßigem Wenden für etwa 15 Minuten gegrillt.