Bierkönig April 2019
So voll wie im April 2019 wird es am Donnerstag im Bierkönig nicht werden. Trotzdem freuen sich die Verantwortlichen auf den Live-Auftritt von Tim Toupet. Foto: Clara Margais/dpa

Seit über 20 Monaten ist es still auf den Bühnen im Bierkönig. Doch damit ist jetzt Schluss! Das Kult-Lokal auf der Schinkenstraße auf Mallorca hat einen Testauftritt unter Corona-Bedingungen mit Tim Toupet geplant.

Das Datum für das Pilotprojekt ist der kommende Donnerstag, 29. Juli um 17 Uhr im neuen Bereich des Bierkönigs:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

„Wir bitten alle Gäste um ihre Unterstützung und die Einhaltung der aktuell geltenden Regeln zur Eindämmung des Coronavirus“, heißt es auf der Website des Bierkönigs. Dabei gelten die bereits bekannten Regeln:

  • Im Innenbereich maximal vier Personen pro Tisch, außen maximal sechs (Reservierungen sind nicht möglich)
  • Maskenpflicht im gesamten Bierkönig, außer am Platz
  • Aufstehen ist nicht erlaubt (nur beim Verlassen des Lokals, zum Toilettengang und zum Rauchen
  • Bedienung ausschließlich am Tisch

Bierkönig: 100 Gäste im neuen Bereich bei Auftritt von Tim Toupet

Nächster Haken: Nur 100 Gäste sind aktuell im neuen Bereich zugelassen. Aber der Bierkönig, der seit dem 20. Mai wieder geöffnet ist, hat sich nicht lumpen lassen und überträgt den Auftritt für alle anderen Gäste im gesamten Lokal auf den Bildschirmen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Doch weil kein Corona-Pilotprojekt ohne Warnung auskommt, heißt es am Ende der Nachricht: „Dieser Auftritt ist ein Versuch. Wenn wir alle zusammenarbeiten und sich alle an die Regeln halten, könnte das ein weiterer Schritt in die richtige Richtung werden. Dafür sind wir auf Eure Hilfe angewiesen und bitten Euch die aktuellen Vorschriften einzuhalten. […] Lasst es uns gemeinsam anpacken!“