AIDAperla
Foto: shutterstock/Bjoern Wylezich

Der Kreuzfahrtanbieter Aida Cruises hat alle seine für Mitte Mai bis Anfang Juni geplanten Mittelmeerreisen wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

Stattdessen werde die „Aidaperla“ zu drei Kreuzfahrten rund um die Kanaren ab Las Palmas auf Gran Canaria aufbrechen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Rostock mit.

>> Ranking: Das sind die größten Kreuzfahrtschiffe der Welt <<

Bereits seit Mitte März sei die „Aidaperla“ als einziges Schiff der Flotte dort mit einer stark reduzierten Passagierzahl unterwegs.

>> Hintergrund: Aida verlängert Kreuzfahrt-Pause bis zum 20. März <<

Die Kanarischen Inseln seien seit vielen Monaten eine der wenigen Urlaubsziele Europas mit konstant niedrigen Inzidenzwerten, hieß es.

>> Promis genießen Strand-Urlaube trotz Corona-Lockdown – so wütend reagieren viele User <<

Das Unternehmen bot seinen Mittelmeer-Passagieren an, auf eine der Kanarenreisen oder eine spätere Reise umzubuchen. Zum Gesundheits- und Hygienekonzept an der Bord der „Aidaperla“ gehörten ein PCR-Test vor der Anreise, regelmäßige Gesundheitschecks, umfangreiche AHA-Regeln oder die medizinische Betreuung inklusive Testkapazitäten an Bord.

>> Hintergrund: Aida Cruises: Saisonbeginn erst Anfang November <<

>> Rangliste: Das sind die 30 dreckigsten Kreuzfahrtschiffe aller Zeiten <<

Quelle: dpa