Aida Mira Kreuzfahrtschiff
Foto: Aida Cruises/dpa

Die „Aida Mira“ wird am 30. November 2019 in Palma de Mallorca getauft. Die Taufe ist der Auftakt zu einer ersten viertägigen Kreuzfahrt durch das Mittelmeer, die am 4. Dezember wieder in Palma endet, wie Aida Cruises mitteilt. Wer das Schiff taufen wird, werde später bekanntgegeben.

Der Neuzugang in der Flotte der Rostocker Reederei fährt bislang als „Costa neoRiviera“ für Costa Kreuzfahrten. Die „Mira“ mit 624 Kabinen soll bei Aida vor Südafrika für Selection-Kreuzfahrten eingesetzt werden, die sich durch besondere Routen und längere Hafenaufenthalte auszeichnen. Geplant sind 14-tägige Fahrten von Kapstadt aus.

Aida Cruises und Costa Cruises gehören beide zum Carnival-Konzern. Die „Costa neoRiviera“ wurde 1999 in Dienst gestellt, fuhr zunächst allerdings für andere Reedereien. Erst seit 2013 ist sie bei Costa.

Quelle: dpa