Wintersonnenwende: Wann ist der kürzeste Tag in diesem Jahr?

Im Winter werden die Tage wieder kürzer und die Nächte länger. Doch wann ist der kürzeste Tag dieses Jahr und wann beginnt der Winter? Wir haben alle Infos zur Wintersonnenwende und zum Winteranfang 2021 für euch parat!
Wintersonnenwende 2021: Wann ist der kürzeste Tag dieses Jahr?
Foto: Pixabay

Mit Beginn der Sommerzeit sind die Tage gezählt, an denen die Nächte kurz sind. Denn sobald die Sommersonnenwende stattgefunden hat, werden die Tage sukzessive kürzer, bis am Tag der Wintersonnenwende letztendlich der kürzeste Tag des Jahres erreicht ist. Dabei überschneidet sich der Winteranfang sogar mit der Wintersonnenwende. Ab wann ihr euch offiziell für Daunenparka und kuschelige Abende vorm Kamin wappnen müsst, erfahrt ihr hier.

Schon gewusst? Der Anfang des kalendarischen Winterbeginns unterscheidet sich von dem meteorologischen. Im Zentrum steht immer die Wintersonnenwende, die eine entscheidende Rolle in der Festlegung des Winteranfangs aufweist.

Wann ist der kürzeste Tag des Jahres?

Der kürzeste Tag des Jahres ist gleichzeitig auch der kalendarische Winteranfang: Am Dienstag, den 21. Dezember 2021 ist um 16:58 Uhr die Wintersonnenwende. Das bedeutet jedoch auch, dass Tageslichtfreunde wieder aufatmen können: Denn ab dem 22. Dezember 2021 werden die Tage endlich wieder länger.

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von Valentina (@herthva)

Wann ist der meteorologische Winteranfang 2021?

Die Weltorganisation für Meteorologie hat bestimmt, dass der Beginn einer Jahreszeit immer mit dem ersten Tag des Monats eingeleitet wird. Daher fängt sowohl der klimatologische als auch der meteorologische Winter am 1. Dezember an. Am 1. März ist der Frühlingsbeginn, während am 1. Juni der Sommer und am 1. September der Herbst anfängt.

Wann ist der kalendarische Winteranfang und die Wintersonnenwende 2021?

Sowohl die astronomische als auch kalendarische Einteilung der Jahreszeiten richten sich nach dem Stand der Erde zur Sonne. Somit ist in der Disziplin der Astronomie und auch kalendarisch gesehen auf der Nordhalbkugel immer der kürzeste Tag des Jahres, also die Wintersonnenwende, der Ausgangspunkt für den Winteranfang. Diese variiert von Jahr zu Jahr. Dieses Jahr wird die Wintersonnenwende 2021 am 21. Dezember um 16:58 Uhr sein. Daher beginnt auch der kalendarische Winter am Dienstag, den 21. Dezember 2021.

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von Hanna Fiju (@hannafiju)

Was ist die Wintersonnenwende?

Die Wintersonnenwende ist der Zeitpunkt, zu dem die Sonne die geringste Mittagshöhe am Horizont aufweist. Das bedeutet, dass es am Tag der Wintersonnenwende nur rund acht Stunden hell ist. Dieser Tag markiert jedoch auch den Punkt, ab dem die Tage langsam wieder länger und die Nächte kürzer werden. Dieser Prozess resultiert nach drei Monaten in der sogenannten Tag-und-Nacht-Gleiche, auch Äquinoktium genannt. An diesem Tag sind der Tag und die Nacht genau gleich lang. Weitere drei Monate später beginnt die Sommerzeit mit der Sommersonnenwende.

>> Zeitumstellung 2021: An Halloween wird die Uhr umgestellt <<

Winter- und Sommersonnenwende: Ein Anlass zum Feiern

Diverse Kulturkreise und Kulte feiern sowohl die Winter- als auch die Sommersonnenwende. Dafür gibts es verschiedene Pilgerstätten in Europa, die besonders zu diesen Zeitpunkten angelaufen werden. Dazu zählen auch die geheimnisvolle Steinkreise von Stonehenge im Süden Großbrittanniens. Tausende Partygänger, Touristen und Anhänger heidnischer Kulte tanzen, singen und trommeln, um die neue Jahreszeit zu begrüßen.

Auch in Schweden wird der Mittsommer, die Sommersonnenwende als Fest des Lebens und der Liebe gefeiert. Neben dem weit bekannten Blumenschmuck für den Kopf werden an diesem Tag Volkslieder gesungen, reichlich traditioneller Kräuterschnaps verschlungen und allerlei schwedische kulinarische Highlights genascht.

>> Alles, was ihr über die Sommersonnenwende 2022 wissen müsst! <<