Ferien in NRW
Foto: Ina Fassbender/dpa

Der Beginn der Ferien sowie einige Feiertage, wie Ostern, sind an keine bestimmten Daten geknüpft und ändern sich von Jahr zu Jahr. Da ist es wichtig, den Überblick zu behalten, um Urlaube oder einfach den ein oder anderen Brückentag zu planen.

Mit elf gesetzlichen Feiertagen hat Rheinland-Pfalz einen weniger als die Nachbarn Saarland und Baden-Württemberg. Nordrhein-Westfalen hat ebenfalls elf, Hessen aber schon einen weniger. Rheinland-Pfalz liegt damit im bundesweiten Vergleich der Anzahl der Feiertage im Mittelfeld. Von Fronleichnam bis Weihnachten gibt es sechs Monate lang keine verkürzte Arbeitswoche mehr, da beide Feiertage in dieser Zeit aufs Wochenende fallen.

Feiertage in Rheinland-Pfalz 2020:

  • Neujahr: 01.01. (Mittwoch)
  • Karfreitag: 10.04. (Freitag)
  • Ostermontag: 13.04. (Montag)
  • Tag der Arbeit: 01.05. (Freitag)
  • Christi Himmelfahrt: 21.05. (Donnerstag)
  • Pfingstmontag: 01.06. (Montag)
  • Fronleichnam: 11.06. (Donnerstag)
  • Tag der Deutschen Einheit: 03.10. (Samstag)
  • Allerheiligen: 01.11. (Sonntag)
  • Weihnachtstag: 25.12. (Freitag)
  • Weihnachtstag: 26.12. (Samstag)

Genau wie das Saarland hat Rheinland-Pfalz zu Beginn des Jahres Winterferien, im Gegensatz zu vielen anderen Bundesländern dafür aber an Pfingsten über den Pfingstmontag hinaus nicht frei.

Bei den meisten Ferienterminen gehen Rheinland-Pfalz und das Saarland im Gleichschritt, die Winterferien sind in Rheinland-Pfalz aber etwas kürzer als beim Nachbarn, die Osterferien sind eine Woche früher. Beide eint aber, dass die Weihnachtsferien an Silvester bereits beendet sind – alle anderen 14 Bundesländer haben mindestens noch den 2. Januar frei.

Ferien in Rheinland-Pfalz 2020:

  • Winterferien: 17.02.-21.02.
  • Osterferien: 09.04.-17.04.
  • Sommerferien: 06.07.-14.08.
  • Herbstferien: 12.10.-23.10.
  • Weihnachtsferien: 21.12.-31.12.

Neben den gesetzlichen Feiertagen und den Ferien gibt es noch weitere wichtige Termine für das Jahr 2020, welche man sich in seinen Kalender schreiben sollte.

Der Höhepunkt der Karnevalszeit wird Ende Februar mit dem Rosenmontag sein, Ostern wird mit dem Gründonnerstag am 9. April eingeleitet. Knapp vier Wochen später liegt der Muttertag gefolgt vom Vatertag, der zwar allein kein Feiertag ist, aber bekanntlich mit einem zusammen gefeiert wird. Weihnachten und Silvester liegen in diesem Jahr jeweils auf einem Donnerstag.

Weitere wichtige Termine in Rheinland-Pfalz:

  • Valentinstag: 14.02. (Freitag)
  • Weiberfastnacht: 20.02. (Donnerstag)
  • Rosenmontag: 24.02. (Montag)
  • Aschermittwoch: 26.02. (Mittwoch)
  • Meteorologischer Frühlingsanfang: 01.03. (Sonntag)
  • Patrick’s Day: 17.03. (Dienstag)
  • Josefstag: 19.03. (Donnerstag)
  • Kalendarischer Frühlingsanfang: 20.03. (Freitag)
  • Umstellung auf Sommerzeit: 29.03. (Sonntag)
  • Palmsonntag: 05.04. (Sonntag)
  • Gründonnerstag: 09.04. (Donnerstag)
  • Walpurgisnacht: 30.04. auf 01.05. (Donnerstag auf Freitag)
  • Muttertag: 10.05. (Sonntag)
  • Vatertag: 21.05. (Donnerstag)
  • Meteorologischer Sommeranfang: 01.06. (Montag)
  • Kalendarischer Sommeranfang / Sommersonnenwende: 20.06. (Samstag)
  • Johannistag: 24.06. (Mittwoch)
  • Peter und Paul: 29.06. (Montag)
  • Meteorologischer Herbstanfang: 01.09. (Dienstag)
  • Kalendarischer Herbstanfang: 22.09. (Dienstag)
  • Umstellung auf Winterzeit: 25.10. (Sonntag)
  • Halloween / Reformationstag: 31.10. (Samstag)
  • Allerseelen: 02.11. (Montag)
  • Martinstag: 11.11. (Mittwoch)
  • Volkstrauertag: 15.11. (Sonntag)
  • Buß- und Bettag: 18.11. (Mittwoch)
  • Totensonntag: 22.11. (Sonntag)
  • Advent: 29.11. (Sonntag)
  • Meteorologischer Winteranfang: 01.12. (Dienstag)
  • Barbaratag: 04.12. (Freitag)
  • Advent / Nikolaustag: 06.12. (Sonntag)
  • Advent: 13.12. (Sonntag)
  • Advent: 20.12. (Sonntag)
  • Kalendarischer Winteranfang / Wintersonnenwende: 21.12. (Montag)
  • Heiligabend: 24.12. (Donnerstag)
  • Silvester: 31.12. (Donnerstag)

Schulferien und Feiertage aller Bundesländer