Gruselige Fingerfood-Rezepte zu Halloween: Würmer, Augäpfel und Hexenfinger

Halloween ist nicht nur das Fest der schrecklich-schaurigen Verkleidungen, sondern kann durchaus auch ein kulinarisches Highlight im Herbst sein. Wir verraten euch die gruseligsten Horror-Rezepte, welche eure Freunde und Gäste sicher gehörig aus der Fassung bringen.
Halloween Food Fingerfood Rezepte Essen Burger Gruselig Horror
Foto: Shutterstock.com / Kolpakova Svetlana
Halloween Food Fingerfood Rezepte Essen Burger Gruselig Horror
Foto: Shutterstock.com / Kolpakova Svetlana

Zu Halloween zieht dichter Nebel durch die Küche, im Schatten regt sich eine gebückte Gestalt, die leise vor sich hin weint. Gruselig? Nein! Eher gewohnter Alltag, wenn mal wieder das kreative Halloween-Gebäck im heimischen Backofen verbrennt oder die Pasta kreischend aus dem Kochtopf hüpft. Damit euch so etwas nicht passiert, hätten wir ein paar tolle Tipps für euch!

>> Bilderstrecke: 13 fiese Halloween-Rezepte zum Schocken und Gruseln <<

Halloween-Fingerfood: Gruselige Hexenfinger

Essbare Finger sind die Klassiker unter den Halloween-Food-Spezialitäten. Ihr könnt entweder Würstchen halbieren, eine Mandel aufs runde Ende stecken (als Fingernagel) und das andere Ende in das Blut der im Folterkeller gezweitelten Jungfrauen tunken. Alternativ tut’s auch Ketchup!

Oder ihr probiert mal etwas Neues aus und serviert euren Liebsten diese gebackenen Finger:

Halloween-Rezeptidee: Würmer in Friedhofserde

Jetzt wird’s richtig schön glibberig-ekelig: Während die Finger so eine Art Warm-up sind und auch von zarteren Gemütern probiert werden, sind die Würmer schon eine Spur krasser. Die Konsistenz ist wirklich gewöhnungsbedürftig und kommt der Vorstellung von einem echten Wurm extrem nahe. Es schmeckt aber trotzdem lecker… auch die schwarze Erde aus dem Grab!

Blutiger Gehirn-Kuchen kommt auf jeder Halloween-Party gut an

Mit diesem Kuchen könnt ihr garantiert jeden Zombie zum Zittern bringen. Wie man diesen Kuchen ganz einfach Selbermachen kann, erklärt euch die Youtuberin Yolanda Gampp.

>> Dead Space Remake angekündigt: Electronic Arts gibt der Horror-Serie eine neue Chance <<

Halloween-Torte mal kreativ: Kürbis-Gesicht

Blutunterlaufene Augen, Warzen im Gesicht und ein fieser Blick: Diese Torte ist ein Hingucker auf jedem Halloween-Kuchen-Tisch! Im Innern der Torte steckt ein leckerer Kürbiskuchen, der aber beliebig durch euren Lieblingsteig ausgetauscht werden kann.

>> Kürbisrezepte: Leckere Gerichte mit Hokkaido, Butternut und Co. <<

Süße Augen als Halloween-Mitternachtssnack

Nichts geht über ein paar süße Augen für Zwischendurch. Diese Glibber-Glubschis machen sich übrigens auch wunderbar als essbare Tischdeko.

Blutige Hände

Besonders für alle, die in guter alter Walking-Dead-Manier als Zombies die eigenen vier Wände unsicher machen wollen, ist dieser Snack perfekt geeignet: Essbare, blutige Hände!

Schnell vorbereitete Halloween-Snacks für Anfänger

  • Einen Schokokuchen/Brownie backen und mit Zuckerguss weiße Kreuze drauf malen (sieht dann wie ein Grabstein aus, schmeckt aber lecker).
  • Kleine Party-Pumpernickel kaufen, Frischkäse drauf und links und rechts Salzstangen reinstecken. Noch zwei Rosinen oder Nüsse als Augen und der Spinnensnack ist perfekt.
  • Nehmt einen kleinen essbaren Kürbis, schnitzt ein Gesicht rein und lasst Guacamole rauslaufen – fertig ist der kotzende Kürbis! Dazu Nachos servieren.
  • Saure Schnüre, Kartoffelsnacks in Geisteroptik und viele weitere fertige Snacks bekommt ihr übrigens auch in allen gängigen Supermärkten, vor allem zur Halloweenzeit.

Also dann: Ran an das schaurig schöne Buffet! Wir wünschen guten Appetit!

Noch nicht gruselig genug? Weitere Halloween-Themen findet ihr hier: