Zwischen Bonn und Alfter: Bahn kollidiert mit Betonplatte und hebt ab

Zwischen Bonn-Duisdorf und Alfter haben Unbekannte eine Betonplatte auf die Schienen gelegt. Ein Zug der Linie S23 kollidierte mit dem Gegenstand.
Betonplatte Alfter
Die Kollage zeigt die Betonplatte und Teile des beschädigten Zuges. Foto: Bundespolizei
Betonplatte Alfter
Die Kollage zeigt die Betonplatte und Teile des beschädigten Zuges. Foto: Bundespolizei

Schock für die Zuggäste der S23: Am Dienstagabend ist die S-Bahn in Richtung Euskirchen zwischen Bonn-Duisdorf und Alfter mit einer Betonplatte kollidiert und kurzzeitig abgehoben.

Gegen 21 Uhr meldete die Lokführerin der S23, dass sie soeben eine Betonplatte überfahren habe. Trotz eingeleiteter Schnellbremsung war der Zusammenstoß nicht mehr zu verhindern. Die Bahn fuhr noch mit geringer Geschwindigkeit aus dem Bahnhof Bonn-Duisdorf heraus, als es passierte. Zeugen berichten, die Bahn sei kurzzeitig abgehoben, habe sich wenig später aber glücklicherweise wieder eingegleist.

Die auf den Schienen platzierte Betonplatte richtete Schaden an Gleis, Radsätzen und Drehgestell des Zuges an – Kostenpunkt ca. 15.000 Euro! Jetzt ermittelt die Polizei wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und bittet mögliche Zeugen um Hinweise unter 0800/6888000 (kostenfreie Hotline).

>> Haan-Gruiten: 16-Jähriger springt auf Gleise – dann kommt ein  Zug <<