Wetter-Wahnsinn in NRW: Nass, grau und Glättegefahr – wann kommt der Frühling?

Nach einem erstaunlich sonnigen Wochenende verdüstert sich der Himmel in den kommenden Tagen wieder: ein Tief zieht nach NRW und hat Regen und Glättegefahr im Gepäck.
Sonnenuntergang in Köln Wetter Sommer Frühling Sonne
Foto: Oliver Berg/dpa
Foto: Oliver Berg/dpa

Der muntere Wetterwechsel setzt sich in Nordrhein-Westfalen fort. Nach einem sonnigen und zugleich stürmischem Wochenende bringen die nächsten Tage Regen und Glättegefahr hervor. Wie sind die Prognosen des des Deutschen Wetterdienstes (DWD) für die nächsten Tage?

>> Sturmschäden in Düsseldorf: Feuerwehr am Freitag mit 30 Tonnenkran im Einsatz <<

Wetter in NRW am Mittwoch: Schneeschauer und Glättegefahr

Nach einem stark bewölkten Vormittag mit gebietsweisen Schneeschauern und Glätte im Süden, soll es am Mittwoch stark bewölkt werden. Vor allem am Vormittag gibt es einige Schauer. Im Flachland ist mit Regen und Schneeregen, bei stärkeren Schauern auch mit Schnee zu rechnen. Im Bergland soll es schneien und glatt werden. Die Temperaturen erreichen maximal 5 bis 10 Grad, in Hochlagen 0 bis 4 Grad.

Wetter in NRW: Donnerstag wird regnerisch – aber mild

In der Nacht zum Donnerstag bleibt es trocken, vereinzelt ist dennoch Glätte möglich. Am Donnerstag wird es grau und vor allem im Nordwesten des Landes zeitweise regnerisch. Die Temperaturen werden bei Höchstwerten von 9 bis 13 Grad milder. Am Freitag bleibt es bei einzelnen Schauern bewölkt. Immerhin kann man sich dann auf sehr milde Temperaturen von maximal 14 bis 18 Grad freuen.

>> Regen- und Sturm-Chaos in NRW: Mann stürzt in Fluss – Suche erfolglos <<

So wird das Wetter in den kommenden Tagen in Düsseldorf und Köln.

dpa