Wetter in NRW: Regen und Wind dauern weiter an

Das Wetter in NRW bleibt weiterhin regnerisch. Daneben müssen sich die Menschen im bevölkerungsreichsten Bundesland auch auf viel Wind einstellen.
Regnerisches Wetter ist im Herbst keine Seltenheit (Symbolbild). Foto: FTiare / Shutterstock.com
Regnerisches Wetter ist im Herbst keine Seltenheit (Symbolbild). Foto: FTiare / Shutterstock.com

Auch in den kommenden Tagen sollten Menschen aus NRW einen Regenschirm beim Verlassen des Hauses parat haben. So überqueren wiederholt atlantische Tiefausläufer das bevölkerungsreichste Bundesland und sorgen für mildes und unbeständiges Wetter, wie es in einer Prognose des Deutschen Wetterdienstes (DWD) von Montagmorgen (11. Dezember) in Essen heißt.

>>Weiße Weihnachten in NRW: Haben wir Schnee zu den Feiertagen?<<

Für Montag und Dienstag (12. Dezember) werden Temperatur-Höchstwerte von 12 Grad prognostiziert, am Mittwoch (13. Dezember) von 10 Grad. Es wird aller Voraussicht nach immer mal wieder Schauer geben, zudem ist es windig.

dpa