NRW Wetter: Schneefall und Glätte – Ski-Gebiet Winterberg öffnet

Vorsicht, es wird rutschig! Bereits am Freitag soll es in NRW in höheren Lagen stellenweise schneien, am Wochenende bleibt es weiter kalt. Passend dazu startet in Winterberg die Ski-Saison.
Wintersport in Winterberg
Foto: Henning Kaiser/dpa
Wintersport in Winterberg
Foto: Henning Kaiser/dpa

Schnee in NRW: Am Freitag könnte es in höheren Lagen endlich dazu kommen – das wünschen sich vor allem Wintersportfans, während Autofahrer besorgt auf ihre Reifen blicken.

In Ostwestfalen und im Sauerland könne es leichten Schneefall oder Schneegriesel geben, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag mit. Gebietsweise könne es durch Neuschnee oder überfrierende Nässe glatt werden.

Winterwetter in NRW: So wird das Wetter am Freitag

Der DWD erwartet am Freitag in NRW Temperaturen von zwei bis vier Grad. Im Laufe des Tages soll es Niederschläge geben – in tieferen Lagen soll es aber regnen und nicht schneien. In der Nacht zum Samstag kühlt es auf bis zu minus drei Grad ab, vor allem im Bergland könnte es dann etwas schneien. Oberhalb einer Höhe von 300 Metern soll es einen bis drei Zentimeter Neuschnee geben.

Winter in NRW: So wird das Wetter am Samstag und Sonntag

Am Samstag und Sonntag bleibt es laut DWD mit Temperaturen von null bis vier Grad kalt. Bis auf ein paar Schneeflocken am Samstag soll es am Wochenende aber überwiegend niederschlagsfrei bleiben.

Wintersport in Winterberg: Start der Ski-Saison 2022 am Freitag

Nicht alle blicken dem ersten Schnee mit Schrecken entgegen: Die Pistenbetreiber in Winterberg beispielsweise freuen sich. Dennoch startet die Ski-Saison dort erstmal zaghaft: Zwei von 26 Liften gehen im Skigebiet Winterberg in Betrieb, die Schneehöhe beträgt 30 Zentimeter in Kunstschnee-Qualität.

Geöffnet haben die Skilifte von 9 bis 16.30 Uhr. Falls es der Wettergott gut mit den Wintersport-Fans meint, soll es auch erste Flutlichtabende geben.

mit dpa