Weiße Weihnachten in NRW: Haben wir Schnee zu den Feiertagen?

Bald ist Weihnachten. Wie stehen die Chancen in diesem Jahr, dass es zu den Feiertagen schneit? Eine erste Prognose.
Weiße Weihnacht
Ein geschmückter Christbaum steht im Garten eines Bauernhofes. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Weiße Weihnacht
Ein geschmückter Christbaum steht im Garten eines Bauernhofes. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Weiße Weihnachten sind in vielen Regionen in Nordrhein-Westfalen nur ein Traum. Dieser könnte aber im Jahr 2022 Wirklichkeit werden, denn es gibt einige Wetterbedingungen, die in den kommenden Tagen die Wahrscheinlichkeit auf weiße Weihnachten in NRW deutlich erhöhen.

So soll vor allem ein Hoch aus Sibirien zunächst für frostige Temperaturen sorgen. Unklar aber ist noch, wie groß der Einfluss des Hochs wirklich werden wird. Während der „Sauerland Kurier“ den Meteorologen Dominik Jung zu Wort kommen lässt, der von einem „Arctic Outbreak“ spricht, hält sich die „Rheinische Post“ deutlich zurück mit derlei Prognosen und erklärt vielmehr, dass Deutschland und besonders NRW wohl nur „gestreift“ werden von der sibirischen Kaltluft.

Auffällig aber ist, dass bereits jetzt schon in Sibirien sehr kalte Temperaturen mit weniger als -50 Grad herrschen. Das könnte zumindest theoretisch für einen sehr kalten Dezember sorgen. Ein erstes Anzeichen dafür war der starke Schneefall zu Wochenbeginn, der aber keine lange Halbwertszeit hatte und vielerorts bereits schon weggeschmolzen ist.

Lediglich viermal weiße Weihnachten in 70 Jahren

Mag man den Wettervorhersagen aber Glauben schenken, bzw. sollten diese Recht behalten, könnte es am dritten Advent flächendeckend zu viel Schnee kommen. So soll vor allem der Osten und Südosten Deutschlands mit bis zu 20cm Neuschnee rechnen. In Höhenlagen über 1500 Meter soll es dann zudem deutliche Minusgrad bis zu -13 Grad geben.

Welche Prognose am Ende wirklich eintrifft, lässt sich mehr als zwei Wochen bis zu den Feiertagen nicht sagen. Die Rheinische Post dämpft aber die Stimmung auf weiße Weihnachten und erklärt, dass es im rheinischen Flachland in den letzten 70 Jahren lediglich viermal dazu kam, dass weiße Weihnachten gefeiert werden konnten. Dabei stützt sie sich auf den Meteorologen Jörg Kachelmann, der auf seiner Webseite eine Tabelle aufführt.

Demnach gab es in Köln Schnee zu Weihnachten nur im Jahr 1963, 1976, 1981 und 2010. Ob es 2022 ebenfalls zu Schneefall an den Feiertagen kommt, ist somit mehr als fraglich.