Wegen Orkantief „Zeynep“: NRW-Regionalverkehr wird teilweise eingestellt

Wegen des Orkantiefs "Zeynep" wird der Regionalverkehr in Teilen von NRW am Freitag ab 14 Uhr eingestellt. Die Dauer ist unklar.
Bahn Anzeige Unwetter
Eine Anzeigetafel auf einem Bahnhof informiert über durch Unwetter verursachte Zugausfälle und Verspätungen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa
Bahn Anzeige Unwetter
Eine Anzeigetafel auf einem Bahnhof informiert über durch Unwetter verursachte Zugausfälle und Verspätungen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Wegen des Orkantiefs „Zeynep“ stellt die Deutsche Bahn den Regionalverkehr in Teilen Nordrhein-Westfalens am Freitag ab 14.00 Uhr ein.

Das betreffe vor allem die Regionen nördlich von Düsseldorf, sagte ein Bahnsprecher. Welche Linien betroffen sind, erfahrt ihr hier.

Die Entscheidung sei zum Schutz der Reisenden und Mitarbeiter getroffen worden. Wie lange die Züge nicht verkehren, sei noch nicht abzusehen. Die Bahn rät, auf nicht unbedingt notwendige Fahrten nach 14.00 Uhr zu verzichten.

Mehr zum Orkantief „Zeynep“:

dpa