Vater und Sohn aus Hürth liefern sich illegales Rennen auf A61

Ein 45 Jahre alter Mann aus Hürth hat sich mit seinem 19 Jahre alten Sohn ein illegales Rennen auf der Autobahn geliefert. Die Polizei erwischte die beiden Männer auf der A61.
Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa
Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa

Grundsätzlich ist es ja schön, wenn Väter mit ihren Söhnen etwas Zeit verbringen und vielleicht sogar einem gemeinsamen Hobby frönen. Andere Menschen sollten dabei jedoch nicht gefährdet werden, das sollte eigentlich klar sein. Doch der Konjunktiv zeigt, so einfach ist es in der Realität leider nicht immer.

Ein Vater und sein Sohn sollen bei Köln ein gefährliches Autorennen auf der Autobahn gefahren sein. Die beiden Männer aus Hürth – 19 und 45 Jahre alt – seien am Mittwoch auf die Autobahn 61 aufgefahren. Das berichtete die Polizei am Freitag.

>> Illegales Straßenrennen in Köln: Richter verurteilt YouTube-Stars und schickt sie in die Fahrschule <<

Zeugenaussagen zufolge hätten sie dort dann andere Autofahrer mit hoher Geschwindigkeit überholt und ausgebremst sowie mehrere sogenannte Rennstarts simuliert. Eine aufmerksame Autofahrerin habe sich schließlich die beiden Kennzeichen der genutzten Wagen gemerkt und die Polizei auf die Spur der Raser gebracht.

Die Beamten beschlagnahmten die Führerscheine, Fahrzeuge und Mobiltelefone der Raser.

Das könnte dich auch interessieren:

dpa