Tritte und Schläge: Mann verletzt Welpen bei Überfall tödlich

Bei einem Überfall in Unna verletzte ein Räuber ein junges Yorkshire Terrier-Welpen durch Tritte und Schläge. Im Anschluss musste es eingeschläfert werden.
Blaulicht Polizei
Foto: Shutterstock/Pradeep Thomas Thundiyil

Bei einem Raubüberfall auf eine Frau in Unna (NRW) hat ein Unbekannter einen elf Wochen alten Welpen tödlich verletzt. Er schlug den kleinen Hund mit Fäusten und trat ihn, so dass der junge Hund später bei einem Tierarzt eingeschläfert werden musste, wie die Polizei am Mittwoch berichtete.

>> Moers: Frau wirft Hund über Tierheim – Anzeige <<

Eine 49-Jährige ging am Dienstag mit dem Tier spazieren, als sich der Mann plötzlich von hinten näherte und ihre Wertsachen forderte. Nachdem sie sagte, dass sie nichts dabei habe, sei er noch ungehaltener geworden und habe den bellenden Hund verletzt. Dann floh er. Die Polizei suchte am Mittwoch auch nach Zeugenhinweisen.

>> Die Top 10 Ausflugsziele mit Hund in NRW: Unterwegs mit dem Vierbeiner <<

dpa