Unglaublich, aber der Fahrer dieses Autos bleibt unverletzt

Wer dieses Foto sieht, denkt unweigerlich an den Tod. In Krefeld (NRW) hat ein Regionalzug an einem Bahnübergang ein Auto erfasst und 50 Meter weit mitgeschleift. Das Auto wurde völlig zerstört, der Fahrer blieb wie durch ein Wunder unverletzt.
Pizza Taxi Krefeld Regionalzug Polizei
Foto: Bundespolizei Düsseldorf

In Krefeld (NRW) hat ein Regionalzug an einem Bahnübergang ein Auto erfasst und ein Stück weit mitgeschleift. Wie die Feuerwehr berichtete, ereignete sich der Unfall am Dienstagabend kurz vor 19.00 Uhr im Stadtteil Forstwald.

„Der Fahrer konnte sein Fahrzeug rechtzeitig verlassen. Er blieb unverletzt“, sagte ein Sprecher. Auch in der Regionalbahn habe es keine Verletzten gegeben. Die Bundespolizei untersuche den Vorfall, heißt es.

Laut WDR handelte es sich bei dem Auto um ein Pizza-Taxi. Der Motor sei ausgegangen und nicht mehr angesprungen. Der 38 Jahre alte Fahrer habe sich aber rechtzeitig vor dem Zusammenstoß in Sicherheit bringen können. Das Auto sei etwa 50 Meter mitgeschleift und zerstört worden. Die Bahnstrecke zwischen Krefeld und Mönchengladbach war länger gesperrt.

Mehr News zum Thema:

dpa