Unfall im Kreis Lippe: Autofahrer schläft ein – Kleinkind bei Frontal-Crash schwer verletzt

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Mittwochabend im Kreis Lippe. Ein Autofahrer ist während der Fahrt eingeschlafen und mit einem entgegenkommendes Fahrzeug kollidiert. Ein Kleinkind und zwei Erwachsene wurden schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.
Rettungswagen Krankenwagen Blaulicht Notarzt
Foto: Boris Roessler/dpa
Rettungswagen Krankenwagen Blaulicht Notarzt
Foto: Boris Roessler/dpa

Am Mittwochabend ereignete sich im Kreis Lippe ein schwerer Verkehrsunfall: Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos sind drei Menschen schwer verletzt worden, darunter ein zweijähriges Kind.

Unfall in Blomberg: Frontalzusammenstoß auf Ostwestfalenstraße

Ein 36 Jahre alter Autofahrer war zwischen Blomberg und Steinheim eigenen Angaben zufolge am Steuer eingeschlafen und in den Gegenverkehr geraten, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Dort kollidierte sein Wagen mit dem Auto einer 59-Jährigen. Die Frau wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt.

Unfall bei Steinheim: Frontalzusammenstoß auf Ostwestfalenstraße

Die Feuerwehr musste sie nach dem Unfall auf der Ostwestfalenstraße am Mittwochabend aus dem Wrack schneiden. Rettungskräfte brachten die drei Schwerverletzten in Kliniken. Das Kleinkind saß im Wagen des Unfallverursachers. Gegen den 36-Jährigen wird ermittelt. Er musste seinen Führerschein abgeben. Die Ostwestfalenstraße war für gut zweieinhalb Stunden komplett gesperrt.

dpa