Ausflugsziele mit Hund in NRW: Die schönsten Aktivitäten für euch und eure Vierbeiner
Foto: unsplash

Ihr wollt NRW am Wochenende gemeinsam mit eurem Vierbeiner unsicher machen? Nordrhein-Westfalen hat viele Attraktionen zu bieten – wir haben die zehn schönsten Ausflugsziele mit Hund in NRW für euch zusammengestellt. Egal ob es euch in die Natur verschlägt oder ihr lieber interessante geschichtliche Orte entdecken wollt, sowohl für Zwei- als auch für Vierbeiner ist bestimmt die perfekte Wochenendbeschäftigung dabei!

Ausflugsziele mit Hund in NRW: Silbersee III in Haltern

Der Silbersee III in Haltern ist vor allem bei wasserverrückten Vierbeinern beliebt. Durch seine flachen, sandigen Ufer ist das Eintauchen ins kühle Nass für Hunde besonders einfach und risikofrei. Wer eine Runde um den See läuft, kann sich nicht nur am Wasser erfreuen, sondern auch an der florierenden Natur ringsherum.

An den Badestellen des Silbersee III finden eure Hunde auf jeden Fall den ein oder anderen Spielpartner und können über den Sand und durchs Wasser toben.

Adresse und Parken: Der Haltener Silbersee III liegt an der Münsterstraße kurz vor der Abbiegung auf die Quarzwerkstraße. In dem umliegenden Bereich lassen sich auch Parkplätze finden.

Ausflugsziele mit Hund in NRW: Archäologischer Park in Xanten

Dieser Park in Xanten in der größte seiner Art in Deutschland: Das archäologische Freilichttheater ist wahrlich ein Ort zum Staunen – und mit wem lassen sich die Eindrücke in dem imposanten Park besser teilen, als mit dem eigenen Vierbeiner? Hier erlebt ihr, wie die Bewohner der alten Römerstadt Colonia Ulpia Traiana früher einmal gelebt haben könnten. Auch Mitmach-Aktionen für die großen und kleinen Mitglieder der Familie sorgen für einen spannenden Wochenendausflug.

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von Susanne Foese (@susannefoese)

Begleiten euch eure Hunde auf eurem Besuch im archäologischen Park in Xanten, solltet ihr beachten, dass die Vierbeiner an der Leine zu führen sind. Die Ausstellungsräume und das LVR-Römermuseum dürfen Hunde leider nicht betreten. Doch auch so gibt es in dem Park definitiv genug zu sehen!

Adresse: Am Rheintor, 46509 Xanten

Ausflugsziele mit Hund in NRW: Landschaftspark Nord in Duisburg

Wenn ihr nach einem Ziel für einen Ausflug mit eurem Hund in NRW sucht, ist der Landschaftspark Nord in Duisburg die ideale Adresse. Hier findet ihr nicht nur beeindruckende Industriekulisse, sondern könnt auch beobachten, wie die Natur sich den „Lost Place“ Stück für Stück zurückerobert. Dabei bietet der „Lapadu“ auch viele Gelegenheiten für ausgefallene Fotos von eurem Vierbeiner.

Neben ausgedehnten Spaziergängen könnt ihr hier auch actionreicheren Aktivitäten nachgehen: Der ehemalige Erzbunker wurde in einen Klettergarten umgewandelt, im alten Gasometer gibt es ein Tauchsportzentrum und die ehemalige Gießhalle fungiert mittlerweile als Hochseilparcours.

Eintritt müsst ihr für einen Besuch im Landschaftspark Nord in Duisburg übrigens nicht zahlen. Er ist rund um die Uhr geöffnet und auch bei Dunkelheit durch diverse, bunte Beleuchtungen ein echtes Highlight!

Adresse: Emscherstraße 71, 47137 Duisburg

>> Hunde-OP-Versicherung: Wann sie sich lohnt – die besten Versicherer im Finanztest-Vergleich <<

Ausflugsziele mit Hund in NRW: Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen

Hier werden eure kaltschnäuzigen Freunde mit Sicherheit nicht mehr aus dem Staunen kommen: In der Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen könnt ihr mit der ganzen Familie und eurem Hund einen Tagesexpedition nach Afrika, Asien und Alaska gleichzeitig bestreiten!

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von Dennis Kunz (@fotografie.dk)

Solltet ihr die Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen als euer nächstes Ausflugsziel mit eurem Hund auserkoren haben, achtet darauf, dass die Vierbeiner nicht in die Durchgangsgehege, Fahrgeschäfte und Shops mitgenommen werden dürfen. Auch das Anbinden von Hunden ist nicht gestattet. Pro Besucher dürft ihr einen Vierbeiner mit auf die Reise in ferne Länder und ihre Tierwelt nehmen, jedoch nicht mehr als drei pro Besuchergruppe.

Der Besuch in dem Zoo in Gelsenkirchen kostet 6 Euro pro Hund, Erwachsene zahlen 21,50 Euro für ein Tagesticket.

Adresse: Bleckstraße 64, 45889 Gelsenkirchen
Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 9 bis 18:30 Uhr

Ausflugsziele mit Hund in NRW: Museumpark Orientalis in Heilig Landstichting

„Auf den Spuren Jesu wandeln“ können zwei- und vierbeinige Besucher im Museumpark Orientalis in Heilig Landstichting. Das biblische Freilichtmuseum soll durch Kulissen wie die Geburtsgrotte oder den Garten von Gethsemane das Leben Jesu greifbar machen und biblische Szenen nacherzählend. Während ihr mit eurem Vierbeiner an der Leine durch den Museumpark spaziert, könnt ihr ein arabisches Dorf, eine römische Straße, eine Karawanserei und viele weitere Schauorte besichtigen. Ganz besonders authentisch ist der Besuch in Heilig Landstichting durch Handwerker, die traditionelle Künste zeigen. Speis, Trank und Düfte laden euch zu einer echten Zeitreise ein.

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von Jewy Louis (@jewylouiscomics)

Um die bunte Welt des Judentums, Christentums und Islams lebendig zu sehen, müssen sich Einzelbesucher noch etwas gedulden. Der Museumpark Orientalis öffnet wieder am 18. Dezember. Anfragen für Führungen könnt ihr unter dieser E-Mail-Adresse stellen.

Adresse: Profetenlaan 2, 6564 BL Heilig Landstichting
Eintrittspreise: Erwachsene zahlen 10,50 Euro und Kinder bis 15 Jahren 6,50 Euro Eintritt. Eure Vierbeiner dürfen euch kostenlos begleiten.

Ausflugsziele mit Hund in NRW: Naturschutzgebiet Millingerwaard in Kekerdom

Das Naturschutzgebiet Millingerwaard in Kekerdom ist für einen Ausflug mit Hund ein echter Insider-Tipp. Kurz hinter der niederländischen Grenze findet ihr ein wahres Pflanzen- und Tier-Paradies. Neben Wildpferden könnt ihr und eure Vierbeiner auch Wildvögel hautnah erleben.

Ein Spaziergang führt euch zum „Millinger Theetuin“, ein wirklich einzigartiges Café inmitten florierender Botanik und orientalischer Architektur. Bei einem leckeren Stück hausgemachtem Kuchen könnt ihr durch den bunten Garten lustwandeln. Eure Vierbeiner begleiten euch an der Leine selbstverständlich. Der Eintritt in die Anlage des „Theetuins“ kostet 6 Euro. Das Café ist zwischen März und Oktober jeden Tag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Euer Rückweg zum Parkplatz führt euch am Rhein und kleineren Seen vorbei. Wenn ihr Glück habt, wird euch der Abschied durch eine Begegnung mit den freilaufenden Galoway-Rinder versüßt.

Adresse: Kekerdomse Ward, 6579 JG Kekerdom, Niederlande

>> Urlaub mit Hund an der Nordsee – Hundestrände, Ferienwohnungen und Co. <<

Ausflugsziele mit Hund in NRW: Wildpark Gangelt

Wer am Wochenende nach einem Ausflugsziel mit Hund und für die ganze Familie sucht, der wird im Wildpark Gangelt mit Sicherheit nicht enttäuscht. Besucher können hier eine Vielzahl europäischer Wildtiere in naturnaher Umgebung erleben. Auf fast 50 Hektar Anlage gibt es für zwei- und vierbeinige Familienmitglieder viel zu erleben und zu sehen: Neben Luchsen, Eulen und Hirschen können eure Hunde auch ihre Vorfahren, die Wölfe, kennenlernen. Dabei müssen eure Vierbeiner an der Leine geführt werden. In der Falknerei haben sie keinen Zutritt.

Nach einem ausgedehnten Besuch im Wildpark Gangelt könnt ihr euch im Restaurant „Haus Wildblick“ vor eine wohlverdiente Mahlzeit genehmigen. Es liegt inmitten des Parks und gewährt dank seiner Sonnenterasse einen idealen Blick auf die Wildtiere.

Adresse: Schinvelder Straße, 52538 Gangelt
Öffnungszeiten: von März bis Oktober, 9 bis 19 Uhr (Einlass bis 18 Uhr) und von November bis Februar, 9 bis 16 Uhr. Im Park könnt ihr bis zum Eintritt der Dämmerung bleiben.

Ausflugsziele mit Hund in NRW: Landschaftspark und Halde Hoheward in Herten

Wer am Wochenende mit seinem Hund hoch hinaus will, findet in der Halde Hoheward in Herten das perfekte Ausflugsziel in NRW. Der Anstieg hat es zwar in sich, dafür werden Herrchen und Vierbeiner mit einer wunderbaren Aussicht über das gesamte Ruhrgebiet belohnt.

Das zentrale Thema der Halde Hoheward ist die Horizontastronomie. Das liegt daran, dass auf den astronomischen Plateaus der Halde die Gestirne und Himmelszyklen sehr gut zu beobachten sind. Eine Sonnenuhr und ein Horizontobservatorium bringen Besuchern das Thema näher.

Adresse: Halde Hoheward, 45699 Herten

Ausflugsziele mit Hund in NRW: Naturschutzgebiet Rheinaue in Duisburg

Eines der Ausflugsziele für euch und eure Hunde in NRW ist das Naturschutzgebiet Rheinaue in Duisburg. Dort könnt ihr gemeinsam eine unverwechselbare Artenvielfalt bestaunen. Das ausgiebige Wegenetz der Auenlandschaft mit ihren charakteristischen Kopfweiden und Wiesen lädt zu langen Spaziergängen an, die durch den Deich und den Rhein an herbstlichen Tagen nahezu einen Charme wie an der rauen See vermitteln. Eure Hunde erleben das Naturschutzgebiet an der Leine.

 

View this post on Instagram

 

Ein von @duisburg_walsum_rheinaue geteilter Beitrag

Die Rheinfähre Walsum-Orsoy schippert euch bequem an das linksrheinische Ufer des Rheins. Von hier aus könnt ihr euren Spaziergang ganz bequem fortsetzen!

Adresse: Rheinaue 45, 46535 Dinslaken

Ausflugsziele mit Hund in NRW: Ohligser Heide in Solingen

Die Ohligser Heide ist eine der wenigsten noch erhaltenen Teile der Bergischen Heideterrassen, die einst auch in Düsseldorf zu finden waren.

Eine Rundwanderung durch die Ohligser Heide in Solingen lohnt sich als Ausflug mit Hund definitiv, denn es gibt viel zu sehen: Besonders im August und September blüht die Heide und offenbart einen lilafarbenen Teppich von Heidekräutern.

Doch damit nicht genug: Auf eurer Wanderung passiert ihr und eure Vierbeiner auch den „Drei-Insel-Teich“, der versteckt in den verwunschenen Wäldern der Ohligser Heide liegt. Inmitten schöner Natur kann hier eine kleine Rast eingelegt werden.

Da es sich bei der Ohligser Heide um ein Naturschutzgebiet handelt, haben Hunde hier Leinenzwang.

Adresse: Engelsberger Hof 11, 42697 Solingen

Das könnte dich auch interessieren: