Todes-Drama in Erftstadt: Eltern vermissen kleines Mädchen (2) – Nachbar findet es leblos

Unfall-Drama in Erftstadt bei Köln. Am Freitagabend verschwindet ein kleines Mädchen aus dem Elternhaus. Wenig später ist es tot.
Hubschrauber Notarzt
Foto: Uli Deck/dpa
Hubschrauber Notarzt
Foto: Uli Deck/dpa

Am Freitagabend (24. Juni) haben Rettungskräfte ein Mädchen (2) unter Reanimation mit einem Hubschrauber in eine Uniklinik geflogen. Wenig später verstarb das Kind trotz intensivmedizinischer Behandlung an den Folgen des Sturzes ins Wasser. Nachdem die Eltern das Kind in Erftstadt als vermisst gemeldet und Polizisten Suchmaßnahmen eingeleitet hatten, fand ein Zeuge das Kind in einem Swimming Pool treibend.

>> Vermisster Junge  (8) in Gully gefunden <<

Gegen 19 Uhr meldete die Mutter das Kleinkind bei der Polizei als vermisst. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte das Mädchen eigenständig die Haustür geöffnet und war hinaus gelaufen. Polizisten leiteten sofort Suchmaßnahmen ein, die durch Einsatzkräfte der Feuerwehr und Nachbarn der Familie unterstützt wurden. Ein Polizeihubschrauber, ein Personensuchhund (Mantrailer) und eine Drohne der Feuerwehr forderten die Beamten ebenfalls für die Suche an. Ein Nachbar der Familie fand das Kind in einem Swimming Pool auf einem benachbarten Grundstück. Er und ein weiterer Anwohner leiteten Erste-Hilfe-Maßnahmen ein. Wenig später übernahm ein Notarzt die medizinische Versorgung des Kindes.