Sturz aus neun Metern Höhe: Zirkus-Artist im „Höhner Rock and Roll Circus“ schwer verletzt

Schrecklicher Unfall in der Manege: Während einer Zirkus-Aufführung im nordrhein-westfälischen Düren scheint sich ein Artist bei seinem Stunt auf einem Höhenrad verschätzt zu haben – und stürzte daraufhin in die Tiefe. Begleitet wurde die Aufführung durch die Kölner Band Höhner.
Zirkus Circus Manege Artisten
Ein Zirkuszelt bei Nacht (Symbolbild). Foto: Shutterstock.com / RMMPPhotography
Zirkus Circus Manege Artisten
Ein Zirkuszelt bei Nacht (Symbolbild). Foto: Shutterstock.com / RMMPPhotography

Fehltritt mit Folgen: Am Samstagnachmittag wurde ein Akrobat bei einer Zirkus-Vorstellung in Düren schwer verletzt, als er aus einer atemberaubenden Höhe von neun Metern abstürzte. Der Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus geflogen.

Ein Akrobat ist am Samstagnachmittag bei einer Zirkus-Vorstellung in Düren aus neun Meter Höhe abgestürzt und hat sich schwer verletzt. Der Mann sei nach medizinischer Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht worden. Lebensgefahr bestehe nicht, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Aufführung mit etwa 700 Zuschauern wurde unverzüglich beendet. Ein Fremdverschulden ist laut Polizei nach bisherigem Ermittlungsstand nicht erkennbar.

Nach Berichten mehrerer Medien passierte der Unfall, als der Akrobat auf einem Höhenrad einen Salto springen wollte. Die Aufführung wurde durch die bekannte Kölner Band Höhner musikalisch gestaltet und lief unter dem Motto „Höhner Rock and Roll Circus“.

dpa