Schulbus im Kreis Lippe muss wegen Traktor stark bremsen – acht Kinder verletzt

Weil ein Traktorfahrer eine rote Ampel übersah, musste ein Schulbus ein starkes Bremsmanöver einleiten. Dabei wurden acht Kinder leicht verletzt.
Foto: shutterstock/Tupungato (Symbolbild)
Foto: shutterstock/Tupungato (Symbolbild)
Foto: shutterstock/Tupungato (Symbolbild)
Foto: shutterstock/Tupungato (Symbolbild)

Das hätte böse ausgehen können. Letztlich aber verlief der Beinahe-Unfall mit einem Bus voller Schulkinder in Anbetracht der Umstände noch glimpflich.

Beim Bremsmanöver eines Schulbusses in Bad Salzuflen im Kreis Lippe (NRW) sind acht Kinder leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei hatte ein Traktorfahrer am Mittwochmorgen an einer Ampel das Rotlicht nicht beachtet und war unmittelbar vor dem Bus in die Straße eingebogen.

Der 38-jährige Busfahrer musste daraufhin so stark abbremsen, dass einige Fahrgäste stürzten. Acht Kinder kamen zur Untersuchung in umliegende Krankenhäuser. Der 50 Jahre alte Traktorfahrer war unterdessen weitergefahren und wurde später von der Polizei gestellt. Die Polizei sucht Zeugen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: 

dpa