Schleimige Frise und Feinripp-Unterhemd: Wer kennt diesen Betrüger?

Die Kölner Polizei fahndet nach einem Betrüger. Der Mann scheint trotz gestohlener Bankkarten kein Problem mit seinem auffälligen Look zu haben.
Tatverdächtiger
Foto: Polizei Köln

Die Haare schleimig nach hinten gegelt, kurze Hose, Tanktop und ein auffälliges Adidas-Täschchen um den Hals: In diesem Aufzug bezahlte ein dreister Betrüger unter anderem am Montag, den 9. August mit einer unterschlagenen Bankkarte an der Tankstelle in der Schillingsrotter Straße in Köln-Rodenkirchen.

TAtverdächtiger

Graue Gel-Frisur: Wer kennt den Karten-Dieb? Foto: Polizei/Köln

Und damit nicht genug: Im Anschluss verwendete er die gestohlenen Karten auch noch für eine Paypal-Buchung sowie zwei Geldabhebungen in Köln. Opfer der Geschichte: ein 56-jähriger Bochumer, der sein ganzes Portemonnaie samt aller Geldkarten wenige Tage zuvor verloren hatte.

Kölner Polizei fahndet nach Bankkarten-Betrüger

Da die bisherigen Ermittlungen zu keinen Ergebnissen geführt haben, fahndet die Polizei nun mit Fotos des Betrügers aus Überwachungskameras.

TAtverdächtiger

Diese Dose Tabak gönnte der Betrüger sich auf Kosten des Bochumers. Foto: Polizei Köln

Wer kennt den Mann mit dem auffälligen Kleidungsstil? Sachdienliche Hinweise zur Identität oder zum Aufenthaltsort des Mannes nehmen die Beamten unter der Rufnummer 0221 229 – 0 oder unter [email protected]nrw.de entgegen.