Säbel-Mann versetzt Dortmunder Hauptbahnhof in Angst und Schrecken

Ein polizeibekannter 29-Jähriger hantierte am Sonntagnachmittag mit einem Säbel im Dortmunder Hauptbahnhof herum – Polizeieinsatz!
Säbel
Der Säbel. Foto: Bundespolizei
Säbel
Der Säbel. Foto: Bundespolizei

Sonntagnachmittag, 29. Mai, 17 Uhr im Dortmunder Hauptbahnhof: Ein Mann hantiert mit einem langen Säbel herum, löst mehrere Notrufe aus.  Als die Polizei den 29-Jährigen stellt, kommt heraus, dass es sich um ein Spielzeugschwert handelt. „Aus der Distanz hätte dieser jedoch durchaus als Waffe zu erkennen gewesen sein können“, teilt die Polizei am Montag mit.

Demnach hatte der Mann am Sonntagnachmittag mit dem Gegenstand hantiert und Reisende belästigt. Die Bundespolizisten stellten den Plastiksäbel sicher und leiteten Ermittlungen gegen den bereits polizeilich bekannten Mann wegen Belästigung der Allgemeinheit ein.

>> Chinese rennt mit Hackebeil durch Kölner Hauptbahnhof <<

dpa