Kulturbanausen im Ratinger Hof Daniel Vollmer
Foto: Tonight/J.Sammer

Endlich wieder Leben im Ratinger Hof! Zuletzt war in den Räumlichkeiten auf der Ratinger Straße das Stone zu Hause, im Sommer 2020 wurden neue Mieter gesucht – und mit den Kulturbanausen gefunden. Jetzt öffnet die Location an der angesagten Adresse ihre Türen eigens für die Electricity-Conference am 1. und 2. Oktober. Die offizielle Eröffnung folgt aber noch! Wir haben vorab schon einen Blick hinter die Kulissen geworfen und verraten euch mehr zum „Pre-Opening“.

>> Kulturbanausen im Ratinger Hof: So sieht die neue Location aus – alle Fotos <<

Anlass des vorgezogen „Soft“-Openings ist die siebte Ausgabe der Electricity-Conference mit Acts aus dem direkten Umfeld des Ratinger Hofs. Das Event steht unter dem Motto ‚Der Ratinger Hof 1978 bis 82‘. Zu dieser Zeit entstand in der Kult-Location die Musik von Mittagspause, Male und DAF und Fehlfarben, Die Krupps, Der Plan und viele mehr wurden gegründet.

Und so werden, wenn am ersten Oktoberwochenende die Tore der Kultstätte bereits vorab von den Kulturbanausen geöffnet werden, keine Geringeren als King Kurt (1. Oktober) und die Fehlfarben (2. Oktober) zurückkehren und die ersten Livekonzerte auf der neuen Bühne geben. Im Anschluss wird übrigens mit einem altbekannten „Hof-DJ“ gefeiert.

Fehlfarben
im Rahmen der Electricity-Conference treten Fehlfarben bei den Kulturbanausen im Ratinger Hof auf. Foto: Roland Bertram

Das offizielle Opening der neuen Location durch die Kulturbanausen folgt danach. Doch die Bedeutung der Konzerte für die Electricity-Conference und die Gelegenheit, der Geschichte des Ortes Rechnung zu tragen, sind Motivation genug, die Türen vorab zu öffnen. „Es ist wichtig, dass wir die Geschichte mit uns tragen. Aber es ist auch wichtig, dass es eine neue Geschichte gibt“, erklärt Sia Ghassemi, einer der Aufsichtsräte.

>> Clubs und Discos in Düsseldorf: Welche Locations geöffnet haben <<

Doch wer sind eigentlich die Kulturbanausen im Ratinger Hof? Neben Sia Ghassemi und drei weiteren Geschäftspartnern gehört auch Daniel Vollmer dazu. Der Düsseldorfer betreibt schon das Retematäng und das Schickimicki – ebenfalls in der Altstadt. Seit November 2020 ist die fünfköpfige Crew Mieter der Szene-Adresse.

Ein kulturelles Zentrum im Herzen der Altstadt

Mit ihrem Unternehmen Kulturbanausen e.G. wollen sie den „neuen“ Ratinger Hof zu einem kulturellen Zentrum im Herzen der Altstadt etablieren. Dafür sind Lesungen, Poetry-Slams, Improvisationstheater, Tanz, Partys mit DJs, Konzerte und viele weitere Formate geplant.

Vollmer selbst ist mit der Düsseldorfer Altstadt eng verbunden, liebt die Selbstironie und so wundert einen auch die Namensgebung der Location nicht. Denn so wie das Schickimicki alles andere als schickmicki ist, werden die Kulturbanausen für viel Kultur im Ratinger Hof sorgen. Nach den Renovierungsarbeiten wäre die Crew schon im Frühjahr startklar gewesen, aber die Corona-Pandemie machte den Kulturbanausen einen Strich durch die Rechnung.

>> Veranstaltungen in Düsseldorf: Die besten Wochenend-Tipps <<

Für die offizielle Eröffnung ist eine Party über vier Tage geplant, von Mittwoch bis Samstag. Hier wird es dann Hip-Hop, Elektro und Rock geben, um die spätere Programmvielfalt anzuzeigen. Die Gäste dürfen gespannt sein.

Infos und Tickets für Konzerte im Ratinger Hof

Für die beiden Konzerte von King Kurt und Fehlfarben bekommt ihr hier die Tickets. Für beide Veranstaltungen gilt die 2G+PCR-Regel. Das bedeutet: Eintritt haben nur Geimpfte, Genesene und Gäste mit einem negativem PCR-Test.