14-Jähriger am Steuer: Schlimmer Unfall mit Auto der Eltern – mehrere Überschläge

In Ostwestfalen haben zwei 14-Jährige mit einem VW Touran einen schlimmen Unfall gebaut. Beide kamen schwer verletzt ins Krankenhaus.
Rettungswagen Krankenwagen
Ein Rettungswagen im Einsatz. Foto: Marcel Kusch/dpa
Rettungswagen Krankenwagen
Ein Rettungswagen im Einsatz. Foto: Marcel Kusch/dpa

In Steinhagen bei Bielefeld (NRW) ist es in der Nacht von Sonntag auf Montag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Am Steuer saß ein 14 Jahre alter Jugendlicher, der mit seinem gleichaltrigen Kumpel eine Spritztour mit dem VW Touran der Eltern unternehmen wollte.

Zunächst parkten die beiden an einer Tankstelle, wo kurz danach eine Polizeistreife vorbeifuhr. Als die Streife wendete und auf das Gelände der Tankstelle fahren wollte, ergriffen die beiden Jugendlichen die Flucht.

Mit hoher Geschwindigkeit versuchten die beiden Jugendlichen, sich aus dem Staub zu machen. In einer langgezogenen Linkskurve aber verloren sie die Kontrolle über den Wagen. Dieser bretterte durch einen Weidezaun, prallte mit einem Werbeanhänger am Fahrbahnrand zusammen und überschlug sich in der Folge mehrfach.

Nachdem das Fahrzeug schließlich auf der Fahrerseite auf der Gegenfahrbahn zum Liegen kam, leisteten die Beamten unmittelbar erste Hilfe, bis die Jugendlichen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht wurden.

Warum der Wagen der Eltern entwendet wurde und wie es letztlich zu dem Unfall kam, wird aktuell noch ermittelt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: