Baby im Kinderwagen angefahren – eigene Mutter begeht Unfallflucht

Unfall-Drama in Paderborn! Ein 7 Monate altes Baby wurde im Kinderwagen angefahren und herausgeschleudert. Seine eigene Mutter beging anschließend Unfallflucht.
Foto: Sofia Sophie/shutterstock
Foto: Sofia Sophie/shutterstock
Foto: Sofia Sophie/shutterstock
Foto: Sofia Sophie/shutterstock

Kurioser Vorfall in Paderborn (NRW): Bei einem Crash mit einem Auto ist ein sieben Monate altes Mädchen aus einem Kinderwagen geschleudert und schwer verletzt worden. Die Mutter habe ohne auf den Verkehr zu achten die Straßenseite wechseln wollen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die 37-Jährige sei plötzlich zwischen Autos hervorgetreten, die auf der Gegenspur wegen eines Staus warteten. Eine 36 Jahre alte Autofahrerin erfasste den Kinderwagen, das Baby wurde auf die Straße geschleudert. Die Fahrerin sei ausgestiegen und zur Mutter gegangen, die wiederum mit Kind und Kinderwagen aus unbekannten Gründen weitergelaufen sei. Polizisten trafen die 37-Jährige mit ihrer Tochter kurz danach an. Das Kind kam mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Es sei schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt worden, hieß es. Gegen die Mutter sei ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet worden.

Mehr News aus NRW: 

 

dpa