Ostwestfalen: Badegast rettet Kind in Schwimmbad aus dem Wasser – Polizei sucht Retter

Ein unbekannter Mann rettete einem Kind (3) am Dienstag das Leben, als er es in einem Schwimmbad aus dem Wasser holte. Nun sucht die Polizei den Mann, um sich zu bedanken.
Polizei Wagen Blaulicht
Die Polizei im Einsatz. Foto: Shutterstock/Christian Horz
Polizei Wagen Blaulicht
Die Polizei im Einsatz. Foto: Shutterstock/Christian Horz

Heldentat eines Ehrenmannes in Freibad im Kreis Lippe (NRW). Ein Badegast rettete ein regungsloses Kind aus dem Wasser. Jetzt sucht die Polizei den Unbekannten, um sich bei ihm für sein beherztes Eingreifen zu bedanken. Der Mann habe das drei Jahre alte Kind am Dienstagabend im Freibad Horn aus dem Wasser gerettet und zum Bademeister gebracht, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Auch dank der dann eingeleiteten Ersten Hilfe durch den Bademeister habe Schlimmeres verhindert werden können. Das Kind sei wieder zu Bewusstsein gekommen. Rettungskräfte brachten es den Angaben zufolge in ein Krankenhaus. Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es nicht.

Der Lebensretter sei nicht mehr vor Ort gewesen, als Polizisten in dem vollen Schwimmbad eintrafen. Deshalb habe er den Dank für sein beherztes Eingreifen nicht entgegennehmen können. „Das möchten wir gern nachholen“, erklärte eine Polizeisprecherin. Die Polizei bittet nun den noch unbekannten Lebensretter, sich telefonisch zu melden.

Zugleich appellierte die Polizei in ihrer Mitteilung, sich daran ein Beispiel zu nehmen: „Auch heute werden die Schwimmbäder aufgrund der Hitze wieder voll und damit unübersichtlich. Bitte nehmen Sie sich deshalb ein Beispiel an dem Unbekannten und achten Sie aufeinander.“

Das könnte dich ebenfalls interessieren: 

dpa