Nach Messerstichen auf Olper Schützenfest: 18-Jähriger in U-Haft

Nachdem auf einem Schützenfest in Olpe zwei Personen durch Messerstiche teils schwer verletzt wurden, konnte die Polizei nun einen18-Jährigen festnehmen.
Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa
Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa

Auf einem Schützenfest in Olpe (NRW) wurden zwei Personen durch Messerstiche schwer verletzt. Die Polizei konnte nun einen Tatverdächtigen festnehmen. Der 18-Jährige aus Olpe sitze wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung in Untersuchungshaft, teilte die Polizei am Donnerstag (28. Juli) mit.

Demnach war es in der Nacht zum 17. Juli zu einer Auseinandersetzung gekommen. Zwei Personen seien mutmaßlich durch Messerstiche schwer verletzt worden. Nach früheren Angaben konnte ein Opfer das Krankenhaus verlassen. Das andere Opfer sei inzwischen von der Intensiv- auf die Normalstation verlegt werden, ergänzte die Polizei am Donnerstag.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: 

dpa