NRW: Zöllner entdecken bei Kontrolle scharfe Schusswaffe

Zöllner haben auf der A1 bei Münster eine scharfe Schusswaffe samt Munition in der Tasche eines Reisenden entdeckt. Der Mann wurde festgenommen.
Polizei Blaulicht Symbolbild
Blaulicht. Foto: Jaromir Chalabala/Shutterstock
Polizei Blaulicht Symbolbild
Blaulicht. Foto: Jaromir Chalabala/Shutterstock

Einen gefährlichen Fund machten Zöllner bei einer Kontrolle auf der Autobahn 1 bei Münster. Dort befand sich im Gepäck eines Reisenden eine scharfe Schusswaffe sowie passende Munition. Der in Richtung Bremen fahrende Kleintransporter sei auf der Suche nach Verstößen gegen das Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz kontrolliert worden, teilte das Hauptzollamt Münster am Freitag mit.

Ein junger Mann habe dabei kein Ausweis vorgelegt. Deshalb hätten sie sich dessen Reisegepäck näher angeschaut und dabei die Waffe entdeckt, die sichergestellt worden sei. Der 23-Jährige sei festgenommen worden. Seine beiden Begleiter durften den Angaben zufolge ihre Fahrt fortsetzen. Die Beamten hätten die Situation jeder Zeit unter Kontrolle gehabt. Eine Gefahr für die umstehenden Personen habe nicht bestanden.

dpa