Mönchengladbach (NRW): Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 46

Auf der Bundesautobahn 46 kam es am Dienstagmorgen zu einem heftigen Crash. Sechs Personen wurden verletzt, sie kamen ins Krankenhaus.
Rettungswagen Krankenwagen
Ein Rettungswagen im Einsatz. Foto: Marcel Kusch/dpa
Rettungswagen Krankenwagen
Ein Rettungswagen im Einsatz. Foto: Marcel Kusch/dpa

Auf der Bundesautobahn 46 nahe dem Autobahnkreuz Holz kam es am Dienstagmorgen in Fahrtrichtung Düsseldorf zu einem schweren Unfall. Gleich mehrere Fahrzeuge waren involviert, unter anderem ein Lkw und ein Kleinbus. Vor allem der Kleinbus und auch ein Pkw wurden stark in Mitleidenschaft gezogen.

Über alle Fahrspuren verteilt waren die Unfallfahrzeuge verstreut, dabei wurden insgesamt sechs Personen verletzt, zwei davon schwer. Notärzte und insgesamt vier Rettungswagen eilten den Verletzten zu Hilfe und betreuten diese vor Ort medizinisch. Anschließend wurden alle sechs Personen in die umliegenden Krankenhäuser nach Mönchengladbach und Erkelenz gebracht.

Auch die Feuerwehr eilte hinzu und war mit Löschmitteln und Absperrungen vor Ort, um die Unfallstelle zu sichern. Unter anderem halfen zwei Lichtmaste dabei, die Unfallstelle auszuleuchten. Währenddessen wurde die BAB 46 von der Polizei in Richtung Düsseldorf gesperrt.