Lastwagen auf A46 umgekippt – Staus in Richtung Düsseldorf

Auf der A46 bei Wuppertal kippte ein Lastwagen bei einem Ausweichmanöver um. Das sorgte für lange Staus im Berufsverkehr.
Unfall Polizei Blaulicht
Ein Polizeiwagen zeigt ein Unfall-Signal an. Foto: Stefan Puchner/dpa
Unfall Polizei Blaulicht
Ein Polizeiwagen zeigt ein Unfall-Signal an. Foto: Stefan Puchner/dpa

Auf lange Staus im Berufsverkehr mussten sich am Dienstagmorgen Autofahrer einstellen, die auf der A46 bei Wuppertal (NRW) unterwegs waren. Dort war ein Lastwagen umgekippt. Wie die Polizei in Düsseldorf mitteilte, hatte ein Lastwagenfahrer gegen 1.50 Uhr bemerkt, dass auf der linken Spur der Autobahn 46 ein unbeleuchtetes Auto umgekehrt zur Fahrtrichtung stand. Der Mann bremste und lenkte sein Gefährt daran vorbei. Allerdings geriet sein Gespann ins Wanken und kippte um. Der 42-Jährige Fahrer wurde schwer verletzt.

Die 37 Jahre alte Fahrerin des unbeleuchteten Wagens musste eine Blutprobe abgeben. Die Frau aus Gelsenkirchen war mutmaßlich betrunken mit ihrem Auto gegen die Betonschutzwand am Rand der Autobahn geprallt. Bei dem Unfall wurde der Tank des Lastwagens aufgerissen. Mehrere Hundert Liter Diesel liefen auf die Fahrbahn und in die Erde. Auf dem Teilstück der Autobahn im Zentrum von Wuppertal musste ein größeres Trümmerfeld abgeräumt werden.

dpa