Krefeld: Nach Kopfschuss – Festgenommene wieder frei

Nachdem zwei Männer festgenommen wurden, weil in Krefeld ein Mann erschossen wurde, musste die Polizei die beiden Männer wieder laufen lassen. Der Tatverdacht erhärtete sich nicht.
Polizei Wagen Blaulicht
Die Polizei im Einsatz. Foto: Shutterstock/Christian Horz
Polizei Wagen Blaulicht
Die Polizei im Einsatz. Foto: Shutterstock/Christian Horz

Im Falle des Kopfschusses in Krefeld tappt die Polizei weiter im Dunkeln. Denn die beiden Männer, die nach der Erschießung eines 42-Jährigen in Krefeld festgenommenen wurden, sind wieder auf freiem Fuß. Die weiteren Ermittlungen hätten ergeben, dass sie nicht mehr als dringend tatverdächtig gelten. Sie seien deswegen aus der Untersuchungshaft entlassen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Krefeld mit.

Die Polizei hatte zwei 20 und 26 Jahre alte Männer aus der Drogenszene festgenommen. Ein Haftrichter hatte beide wegen Totschlagsverdachts in Untersuchungshaft geschickt. Was sie entlastet haben soll, wollte die Polizei nicht mitteilen, um die weiteren Ermittlungen nicht zu gefährden.

Ein 41-jähriger Albaner war vor eineinhalb Wochen in der Krefelder Innenstadt auf offener Straße mit einem Kopfschuss getötet worden. Zeugen hatten mehrere Schüsse gehört und in der Dunkelheit zwei Männer weglaufen sehen. Der Erschossene war der Polizei wegen Drogen- und Eigentumsdelikten bekannt.

dpa