Rentner (83) überfahrt Zweijährigen und haut einfach ab – Führerschein weg

Ein 83-Jähriger hat in Hattingen einen Zweijährigen überfahren und einfach liegen lassen – das Ganze hat nun Konsequenzen.
Polizei Wagen Blaulicht
Die Polizei im Einsatz. Foto: Shutterstock/Christian Horz
Polizei Wagen Blaulicht
Die Polizei im Einsatz. Foto: Shutterstock/Christian Horz

Eine Situation, die fassungslos macht! Ein 83 Jahre alter Autofahrer hat in Hattingen einen zweijährigen Jungen angefahren und zurückgelassen, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern. Der Junge sei am Donnerstagabend in der Innenstadt unvermittelt auf die Straße gelaufen und nach dem Zusammenprall mit dem Auto gestürzt, teilte die Polizei am Freitag mit.

>> 22 Jahre ohne Führerschein: Rentnerin wird Auto entzogen <<

Andere Verkehrsteilnehmer hätten den Mann auf den Unfall aufmerksam gemacht, er habe die Hinweise aber ignoriert und sei weitergefahren. Der Junge kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Zeugen meldeten den Unfall. Die Polizei traf den Fahrer zu Hause an. Er sei sich keiner Schuld bewusst gewesen, heißt es in der Mitteilung. Sein Führerschein wurde eingezogen.

dpa