Hagen: Kunden unterstützen Ladendieb und beschimpfen Polizei

In Hagen wurde ein Ladendieb in einem Supermarkt erwischt. Daraufhin wurden Polizei und Helfer von Kunden attackiert.
Blaulicht Polizei
Foto: Shutterstock/Pradeep Thomas Thundiyil
Blaulicht Polizei
Foto: Shutterstock/Pradeep Thomas Thundiyil

Skurrile Szenen spielten sich Ende dieser Woche in Hagen (NRW) ab. Dort hatten sich Kunden in einem Discounter mit einem erwischten Ladendieb solidarisiert, Helfer geschlagen und die Polizei beschimpft. Zuvor hatte ein 23-Jähriger Waren in seinem Rucksack verstaut und wollte gehen ohne zu bezahlen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Allerdings wurde ein Alarm ausgelöst. Als zwei Mitarbeiter den jungen Mann am Freitagabend ansprachen, wurde er den Angaben nach aggressiv und schlug einer Kassiererin ins Gesicht.

Die Situation eskalierte, als ein 33 Jahre alter Kunde der Frau zur Seite stehen wollte. Auch er wurde demnach von dem Dieb und anderen Kunden angegriffen und geschlagen. Er erlitt eine Platzwunde im Gesicht. Als die Polizei eintraf, skandierten etliche Schaulustige gegen den Einsatz und filmten, wie der Dieb fixiert wurde. Dieser randalierte den Angaben zufolge im Polizeiwagen weiter. Es wurden mehrere Strafanzeigen ausgestellt.

Wie sich zeigte, hatte der wohnungslose 23-Jährige nach Polizeiangaben schon in anderen Geschäften Waren gestohlen.

dpa