Fußgängerin von Auto erfasst: 53-Jährige stirbt, ihr Hund überlebt

Am Dienstagmorgen verliert eine 18-Jährige die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kommt von der Straße ab – dabei erfasst sie eine Fußgängerin, die mit ihrem Hund Gassi geht. Schuld an dem tragischen Unfall könnte Blitzeis gewesen sein.
Blaulicht Polizei
Foto: Yevhen Prozhyrko / shutterstock.com
Blaulicht Polizei
Foto: Yevhen Prozhyrko / shutterstock.com

Eine 53-jährige Fußgängerin ist in Bad Münstereifel auf dem Gehweg von einem Auto erfasst worden und gestorben. Die 18-jährige Fahrerin sei am Dienstagmorgen wohl wegen Blitzeis in einer Kurve von der Straße abgekommen und mit der Fußgängerin zusammengeprallt, teilte die Polizei mit. Die 53-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Der ebenfalls vom Auto erfasste Hund der Frau wurde zum Tierarzt gebracht – das Tier muss nun ohne Frauchen auskommen. Die 18-Jährige stand der Polizei zufolge unter Schock und kam ins Krankenhaus. Die Unfallstelle an der Landesstraße 234 im Bereich des Buchenkreuzwegs blieb zwischenzeitig gesperrt.

dpa