Seniorenheim am Niederrhein: Bewohner (71) soll Brand verursacht haben

Es wird vermutet, dass der tragische Brand mit vier Todesopfern in einer Seniorenresidenz am Niederrhein auf Fahrlässigkeit zurückzuführen ist. Ein 71 Jahre alter Bewohner steht unter Verdacht.
Bewohner eines Seniorenheimes werden ausserhalb der Einrichtung medizinisch versorgt. In der Seniorenresidenz im niederrheinischen Bedburg-Hau sind bei dem Brand mehrere Menschen gestorben. Foto: Christoph Reichwein/dpa
Bewohner eines Seniorenheimes werden ausserhalb der Einrichtung medizinisch versorgt. In der Seniorenresidenz im niederrheinischen Bedburg-Hau sind bei dem Brand mehrere Menschen gestorben. Foto: Christoph Reichwein/dpa

Nach dem Brand in einem Seniorenheim in Bedburg-Hau am Niederrhein, bei dem vier Menschen ums Leben kamen, richten sich die Untersuchungen gegen einen 71 Jahre alten Bewohner. Dies gaben Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag bekannt. Der Mann wird verdächtigt, das Feuer fahrlässig verursacht zu haben. „Aufgrund der laufenden Ermittlungen können wir keine weiteren Details zum Tathergang mitteilen“, fügten die Ermittler laut eines dpa-Berichtes hinzu. Es gelte die Unschuldsvermutung.

Bedburg-Hau: Vier Menschen sterben bei Feuer im Seniorenheim

Am Montagmorgen (4. März) kamen durch das Feuer insgesamt vier Menschen ums Leben. Laut Angaben der Ermittler handelte es sich dabei um zwei Frauen im Alter von 50 und 74 Jahren sowie um zwei Männer im Alter von 66 Jahren, die in der Seniorenresidenz lebten. Über 20 Personen wurden zudem verletzt.

„Nach den bisherigen Erkenntnissen brach das Feuer in einem Zimmer der Residenz aus und griff anschließend auf weitere Zimmer über“, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Gemäß den Angaben eines Sprechers wurde die Feuerwehr um 3.50 Uhr durch die automatische Brandmeldeanlage alarmiert. Es folgte ein dramatischer Einsatz, bei dem die Rettungskräfte unter anderem Fensterscheiben einschlugen, um Bewohner zu retten.

Auch bei Wuppertal kam es am Wochenende zu einem heftigen Brand: Eine Mutter und ihre drei Kinder wurden dabei verletzt – ein Helikopter war im Einsatz.

Mit Material der dpa